Tuesday, November 30, 2021
spot_img

Wasserkraftwerk Schneller Graben läuft seitdem 1921


Mithilfe erneuerbarer Energien soll die Stromproduktion in Deutschland Richtung Klimaneutralität getrimmt werden. Wind, Sonne und Wasser sollen in Zukunft die Versorgung des Landes sichern. Hannover hat den ersten Schrittgeschwindigkeit in selbige Richtung schon vor 100 Jahren unternommen. Im November 1921 ging dies Wasserkraftwerk am Schnellen Graben in Werkstatt – und tut seitdem zuverlässig seinen Tätigkeit.

„Die zwei Turbinen und welcher Generator sind von 1921“, erzählt Henning Rothenburger – und in seiner Wählerstimme klingt viel Stolz mit. Dieser 58-Jährige ist im Zusammenhang Enercity für jedes die Instandhaltung welcher Naturell zuständig. Und dies sehr gerne. Denn die Wartung sei „noch richtig mit manuelle Arbeit verbunden. Dies macht wirklich Freude“, versichert Rothenburger.

300 Umdrehungen pro Minute: Generator läuft seitdem 1921

Womit: So viel gibt es weder noch zu tun in welcher denkmalgeschützten Naturell. Meistens schnurrt welcher Generator mit 300 Umdrehungen pro Minute störungsfrei vor sich hin. Es gibt nicht einmal ein festes Team im Gebäude, dies die Naturell überwacht. Dies geschieht nebenbei, per Kamera aus dem Heizkraftwerk in Linden.

Größere Probleme gebe es meist nur im Zusammenhang Hochwasser, wenn dicke Äste oder sogar Stämme angespült werden, die die automatische Rechenanlage vor den Turbinen zupfropfen. Oder im Herbst, wenn sich große Mengen Laub ansammeln. „Dann zu tun sein wir die Gesamtheit zwei solange bis drei Tage ausrücken“, berichtet Rothenburger. Im warme Jahreszeit sei dies handkehrum oft wochenlang nicht unumgänglich.

Historische Technologie: Henning Rothenburger zeigt, wie sich eine welcher Turbinen deaktivieren lässt. Dies ist handkehrum in welcher Regel nur im Zusammenhang Niedrigwasser unumgänglich.
Quelle: Rainer Droese

Ausgelegt sind die beiden Turbinen für jedes verdongeln Flussrate je Zeiteinheit von 24 Kubikmetern Wasser pro Sekunde. Dieser Zahl wird rund drei Viertel des Jahres erreicht. Denn durch den Schnellen Graben fließt welcher offensichtlich größere Teil des Leinewassers. Dieser ist sozusagen eine 500 Meter lange Zeit Wasser-Umgehungsstraße, die Hannovers Stadtmitte vor Hochwasser schützen soll und sich mit welcher Ihme vereinigt.

Schneller Graben: Wasserkraftwerk versorgt solange bis zu 1400 Haushalte

Wenn es gut läuft, produziert dies Wasserkraftwerk solange bis zu 3,5 Gigawattstunden Strom im Jahr. Damit lassen sich 1400 Privathaushalte versorgen. Im Zusammenhang Niedrigwasser muss die Leistung doch heruntergefahren werden. „Dann nehmen wir eine welcher beiden Turbinen außer Werkstatt“, erklärt Rothenburger. Und dies nicht per Knopfdruck. Dazu muss ein massiver Hebel am Getriebe umgelegt werden, dies wiewohl schon seitdem 1937 seinen Tätigkeit tut.

Ursprünglich gebaut wurde die Naturell für jedes dies benachbarte Wasserwerk Ricklingen, in vergangener Zeit mit Kohle betrieben. Klimaschutzmotive spielten im Zusammenhang Hannovers erstem Kohleausstieg handkehrum keine Rolle. Dieser Treibstoff war nachher dem Ersten Weltkrieg konzis und teuer – welches die Investment am Schnellen Graben lukrativ machte. Dies Wasserwerk in Ricklingen wurde 1974 außer Werkstatt genommen. Seitdem speist dies Kraftwerk den erzeugten Strom komplett in Hannovers Mittelspannungsnetz ein.

Urschrift erhalten: Dies Ursprung welcher 1920er Jahre errichtete Gebäude steht heute unter Denkmalschutz.
Quelle: Dokumentensammlung Enercity AG

Neues Kraftwerk in Döhren: Schon seitdem 2007 wird gestritten

Obwohl so gut wie 80 Jahre älter, erzeugt dieses homolog viel Strom wie dies stromabwärts gelegene Wasserkraftwerk in Herrenhausen, dies 1999 denn gemeinsames Expo-Projekt von Stadt und Stadtwerke an den Start ging. Zwar ist dies Wehr in Herrenhausen breiter. Weil sich dort jedoch immer wieder Streusand ansammelt, ist die Fallhöhe des Wassers weniger denn am Schnellen Graben, wo dieses rund drei Meter herunter hinauf die beiden Francis-Turbinen stürzt.

Laut Enercity-Sprecher Carlo Kallen will dies Unternehmen den Proportion welcher erneuerbaren Energien an welcher Stromproduktion solange bis zum Jahr 2030 hinauf 80 von Hundert steigern. Heute liege dieser im Zusammenhang konzis 40 von Hundert. Uff weitere Wasserkraft-Anlagen in Hannover wird Enercity hier kaum setzen können. Zwar will ein Investor aus Bayern eine weitere Turbinen-Naturell in welcher Leine in Döhren konstruieren. Laut Stadt soll dazu 2022 ein Erbbaurechtsvertrag geschlossen werden. Zum Besten von weitere Wasserkraftwerke fehlt handkehrum schlicht dies Gefälle im Strahl, dies für jedes die Erzeugung von Kraft unumgänglich ist.

Von Christian Bohnenkamp



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel