Monday, December 6, 2021
spot_img

Verena Dietl übrig dies Grünwalder Stadion: Sechzig kann selbst vergrößern


München – VIP-Logen, eine komplette Überdachung, fühlbar mehr Sitzplätze: Dasjenige städtische Stadion an dieser Grünwalder Straße soll zeitgemäß wohlbehalten gemacht werden zum Besten von den TSV 1860. Dasjenige hat dieser Stadtrat schon in dieser letzten Legislaturperiode beschlossen. Förmlich. Denn dieser konkrete Entscheidung zögert sich seither Monaten immer weiter hinaus. Darüber und übrig Auswege aus dem Dilemma spricht hier Sportart-Bürgermeisterin Verena Dietl (SPD).

AZ: Nullipara Dietl, würden Sie kombinieren Mietvertrag unterschreiben zum Besten von eine Wohnung, von dieser Sie weder wissen, ob die Kochkunst im Innern ist, noch welches Sie zahlen werden?
VERENA DIETL: Nein, wie private Mieterin möchte ich natürlich wissen, welches unterdies ist.

Dessen ungeachtet?
Dessen ungeachtet wenn Sie aufs Grünwalder Stadion anspielen, muss sich dieser Mieter schon verpflichten, dies gleichwohl zu nutzen, zuvor wir uns zum Besten von eine große Investment entscheiden können.

Ist die Situation nicht trotzdem so, dass nichts vorangeht, weil die Stadt die Löwen zu einer Zusage zwingen will, deren Konsequenzen Sechzig doch keiner einschätzen kann?
meine Wenigkeit habe Sechzig jetzt noch mal angeschrieben, sie sollen sich mit unseren Fachleuten zusammensetzen. Es ist doch so: Die Stadt hat angeboten, dies Grünwalder Stadion auszubauen, wir wollen überdachen, beim Lärmschutz irgendwas zum Besten von die Anwohner tun. Und jetzt ist die Frage, ob wir richtig vergrößern.

“Lukulent, dass nur Sechzig den Zuschauerbedarf zum Besten von kombinieren Entfaltung hat”

Es gibt eine Grundsatzentscheidung des Stadtrats zum Besten von den Entfaltung. Sehen Sie ebendiese nicht mehr wie komplett an?
meine Wenigkeit bin immer davon ausgegangen, dass im Rahmen Sechzig ein hohes Motivation besteht an diesem Entfaltung. Dessen ungeachtet natürlich erfordern wir zu diesem Zweck eine längerfristige Zusage.

Wenn schon die Bayern-Amateure und Türkgücü nutzen dies Stadion.
Es war immer lukulent, dass nur Sechzig den Zuschauerbedarf zum Besten von kombinieren Entfaltung hat.

OB Dieter Tab hat geschimpft, es sei “dummdreist”, dass die Löwen dieser Stadt jetzt den Schwarzen Peter zuschieben. Teilen Sie ebendiese Sichtweise?
meine Wenigkeit würde mir schon gleichwohl wünschen, dass Sechzig sich mehr beteiligt. Wir nach sich ziehen mehrmals nachgefragt nachher Information, die wir erfordern, um vertrauenerweckend eine Mieteinnahme nennen zu können. Wir wollen allesamt, dass ebendiese in einer Beschlussvorlage im Stadtrat schon genannt wird und die Pläne dann weiter verfolgt werden können.

meine Wenigkeit fasse Ihre These zusammen: An dieser aktuellen Hängepartie ist Sechzig schuld.
Augenblicklich erfordern wir noch entscheidende Informationen von Sechzig, um vertrauenerweckend sagen zu können, wie hoch die Mieteinnahme liegt.

“Man kann immer nur fordern – oder man hilft gleichwohl mal mit”

1860-Geschäftsführer Marc-Nicolai Pfeifer hat in dieser Stadionzeitung am Wochenende angekündigt, OB Dieter Tab Personal… empfangen zu wollen, “damit wir uns einmal Personal… kennenlernen können und die Lager zum Besten von kombinieren persönlichen Dialog gelegt ist”. Sie waren Menorrhagie im Löwen-Verwaltungsrat, sind wie Sportart-Bürgermeisterin fürs Themenbereich zuständig: Warum gibt es denn bisher keinen “partnerschaftlichen Dialog”?
meine Wenigkeit hatte immer viele gute Gespräche mit dem Verein. Qua zuständige Bürgermeisterin habe ich den Wandel gerne zum Besten von die Stadtspitze übernommen und dieser OB ist übrig unsrige Gespräche informiert. Meiner Durchsicht nachher besteht ein partnerschaftlicher Dialog uff Augenhöhe.

Genug damit dem Löwen-Umfeld heißt es, man wisse nicht mal, welche Werbemöglichkeiten es künftig verschenken soll. So könne man nicht kalkulieren. Kann die Stadt irgendwo ein Stück entgegenkommen?
Es gibt immer zwei Möglichkeiten: störungsfrei nur zu fordern – oder gleichwohl mitzuhelfen. Wenn Sechzig dieser Meinung ist, was auch immer besser zu können wie die Stadt, dann kann sich dieser Verein gleichwohl tonangebend, ob er es mit irgendeinem Konstrukt selbst macht. Wir wie Stadt sind zu diesem Zweck ungeschützt. Dann könnten sie dies Projekt ganz in ihrer Hand behalten. Dasjenige nach sich ziehen ich Sechzig gleichwohl schon angeboten. Es wäre eine Variante, die möglich ist.

Sechzig würde selbst konstruieren und nicht die Stadt?
Genau. Man könnte es zum Leitvorstellung übrig kombinieren Erbpachtvertrag regulieren. Dasjenige könnte ich mir vorstellen. Wenn die Stadt baut, gibt es viele Rahmenbedingungen, an die wir uns immer halten sollen.

Stillstehen Sie Personal… weiter zum Besten von die große Ausbaulösung, zum Besten von die sich dieser Stadtrat im Grunde schon extrem hat?
Natürlich, wir nach sich ziehen ja gleichwohl eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben. Dessen ungeachtet wir erfordern den Entfaltung gerade nur zum Besten von Sechzig. Wenn die Löwen glaubwürdig zeugen, dass sie den Entfaltung erfordern, gehe ich davon aus, dass wir ihn im Rathaus verankern.

“Sie verschenken uns kein eindeutiges Zeichen”

Steht es nicht zweifellos, dass die Löwen im Grunde wollen?
Nein, sie verschenken uns kein eindeutiges Zeichen. Und eine Sanierung zum Besten von kombinieren zweistelligen Millionenbetrag und aus Steuergeldern finanziert, da erfordern wir eine Zusage, dass Sechzig langfristig mit dem Standort plant.

In anderen Städten nach sich ziehen städtische GmbHs große Stadionprojekte gestemmt. Wäre dies nicht gleichwohl eine effizientere Variante wie dies Stummelig-Stummelig dieser Stadtverwaltung, in dem allesamt mitreden, doch keiner zuständig sein will?
meine Wenigkeit würde möglichst die Vorkaufsrecht zur Verfügung stellen, dass Sechzig es selbst macht.

Würde dies bedeuten, dass man mit allen Planungen wieder im Rahmen Null beginnen muss?
Nein. Die Planungen sind ja da. Wenn Sechzig sich dies vorstellen kann, kann man da anknüpfen.

Das Grünwalder Stadion soll umgebaut werden.

Klärung in dieser Stadionfrage? Finanzboss Pfeifer lädt OB Dieter Tab zum …



x

Sie nach sich ziehen den Produkt dieser Merkliste hinzugefügt.

zur Merkliste




Das Grünwalder Stadion soll zweitliga-tauglich gemacht werden. (Symbolbild)

Mieteinnahme und Zeitplan: Freie Wähler wollen endlich Klarheit beim Grünwalder Stadion



x

Sie nach sich ziehen den Produkt dieser Merkliste hinzugefügt.

zur Merkliste




Der Oberlöwe: Präsident Robert Reisinger.

Grünwalder-Debatte: 1860-Staatschef Reisinger kontert Bayern-Fan Tab



x

Sie nach sich ziehen den Produkt dieser Merkliste hinzugefügt.

zur Merkliste




“Dasjenige Rathaus steht zu seinen Zusagen zum Besten von den Entfaltung”

Sie sagen: Die Stadt steht zu Ihren Zusagen? Wäre es nicht ehrlicher zu sagen: Coronakrise, Haushaltskrise – wir können dies momentan nicht stemmen und reden in zwei, drei Jahren?
Wir stillstehen zu unseren Zusagen. meine Wenigkeit habe gleichwohl aus dem Stadtrat nichts anderes gehört.

Einst war von 30 Mio. Projektkosten die Referat, inzwischen raunt es von 70 Mio.. Wovon in Betracht kommen Sie aus?
Dasjenige kommt darauf an, welche Sanierungsvariante gewählt wird. Mit einem Entfaltung uff 18.105 Plätze wird es natürlich teurer, wie wenn wir nur den Inventar sanieren. Genaue Zahlen zum Besten von verschiedene Sanierungsvarianten erhalten wir, wenn dies Themenbereich in den Stadtrat kommt. Und dies passiert hoffentlich sehr künftig.

Wenn aus Löwen-Sicht offenbar die Mieteinnahme ein großes Problem ist: Hat die Stadt da Spielraum – etwa, während man sich die Investment störungsfrei uff ein paar Jahre mehr verteilt zurückzahlen lässt?
Genaues konnte dies Bewertungsamt uns noch nicht sagen, weil gerade Information von Sechzig fehlen. Welchen Spielraum es verschenken könnte, muss man sich dann besichtigen und verbinden mit den Vereinen und den Stadträtinnen und Stadträten eine gute Lösungskonzept suchen. Wichtig ist jetzt doch erstmal, dass wir nicht mehr schätzen sollen, sondern eine realistische Lager nach sich ziehen.

“Man darf nicht ungeduldig werden”

Sie nach sich ziehen dies Stadion mal Ihren liebsten Ort in München genannt, waren selbst Menorrhagie im Verwaltungsrat im Rahmen 1860, niemand bestreitet, dass Sie eine echte Herzens-Sechzgerin sind. Wie sehr schmerzt, dass dies Projekt zu scheitern droht?
meine Wenigkeit bin aus dieser Politik gewohnt, dass man gleichwohl mal mehrmals miteinander sprechen muss. Man darf nicht ungeduldig werden. meine Wenigkeit bin 2008 in den Stadtrat gewählt worden mit dem Anspruch, dies Grünwalder Stadion zu sichern, dies nach sich ziehen wir weiland dann in einem halben Jahr geschafft. Wir nach sich ziehen immer gute Lösungen gefunden und ich glaube, dass wir wieder eine finden.

Dasjenige Rathaus tut sich insgesamt immer noch schwergewichtig, die Rang dieses Ortes anzuerkennen.
meine Wenigkeit glaube, dass viele im Stadtrat die Faszination des Sechzgerstadions bestätigen und dies Projekt mittragen. Spiel um das runde Leder- und Fankultur in Besitz sein von zur Vergangenheit dieser Stadt und sie in Besitz sein von mitten in die Stadt.

Eine Frage an den Löwen-Fan Verena Dietl: Würden Sie momentan noch Ihre Dauerkarte verwetten, dass dieser große Umstrukturierung kommt? Oder: zu wertvoll, zu riskant?
meine Wenigkeit bin schon noch zuversichtlich. Unlust allem.





Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel