Wednesday, January 19, 2022

Südafrikanische Finanzaufsicht will Finanzier vor „riskanten“ Kryptowährungen schützen

- Advertisement -


Unathi Kamlana, jener Kommissär jener südafrikanischen Finanzaufsicht, gibt an, dass die geplante Krypto-Regulierung des Landes in erster Linie dazu fungieren soll, um die etwaigen Risiken jener Anlageklasse zu minimieren.

Wie aus einem entsprechenden Bloomberg-Bulletin vom Freitag hervorgeht, plant die Finanzaufsichtsbehörde z. Hd. Zustandekommen 2022 zusammenführen Krypto-Gesetzesrahmen, jener Finanzier vor den „potenziell hochriskanten“ Kryptowährungen schützt. Die betreffenden Regulierungsmaßnahmen werden in enger Konvergenz mit jener südafrikanischen Börsenaufsicht und dem Reste z. Hd. Finanzüberwachung jener südafrikanischen Zentralbank koordiniert.

„Wir wollen in Folge dessen in jener Position sein, einrücken zu können, wenn wir in einem bestimmten Kernpunkt jener Meinung sind, dass Finanzprodukte z. Hd. die Finanzier unverständlich oder zu riskant sind“, wie Kamlana in diesem Zusammenhang erklärt. Dem fügt er an: „Wir zu tun sein sehr vorsichtig vorgehen, damit wir sie nicht leicht so legitimieren.“

Die Äußerungen des FSCA-Kommissars kommen nachdem behördenübergreifende Fintech-SoKo im Monat des Sommerbeginns dies Grundlage z. Hd. eine „phasenweise und strukturiere“ Krypto-Regulierung in Südafrika gelegt hat. Bisher hat dies Staat eine sehr abwartende und passive Strategie im Unterschied zu jener Anlageklasse gefahren, in die immer wieder Warnungen eingestreut wurden, dass Krypto-Investitionen keinen wirklichen Anlegerschutz eröffnen und im Kontext betrügerischen Projekten nur schwergewichtig Schadensersatz eingefordert werden kann.

Ein aufsehenerregendes Vorbild zu diesem Zweck war jener Slide jener südafrikanischen Kryptobörse AfriCrypt, deren Mitgründer plötzlich mit Milliarden an Nutzer-Geldern untergetaucht ist. Die FSCA gab in vergangener Zeit an, dass sie keine Handhabe hätte, da Kryptowährungen noch unreguliert waren. Die marktführende Kryptobörse Binance warf jener Behörde in einem anderen Tumble wiederum vor, keine Zuständigkeit zu nach sich ziehen, da sich dies südafrikanische Economic Intelligence Centre um die Regulierung von Krypto-Unternehmen kümmern müsse.

Im Mai hat die South African Reserve Financial institution wiederum eine Studie oben eine eigene Zentralbank-Digitalwährung (CBDC) in Auftrag gegeben. Die Staatsbank ist zusammen Teil eines Pilotprojekts mit den Zentralbanken aus fünfter Kontinent, Singapur und Malaysien, in dem die Nutzung von CBDCs z. Hd. die Auflösung internationaler Zahlungen erprobt wird.



Source url

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -

Neueste Artikel