Wednesday, January 19, 2022

Street-Artwork mit Popcorn – Zeugen: Ausflüge, Health und Reisen

- Advertisement -


In Belgrader Straßen riecht es nachher Kino. Aufwärts jener Shoppingmeile Knez Mihailova stillstehen aufgebraucht paar Meter gelbe Buden, an denen Verkäufer Popcorn mit balkantypischen Gewürzen feilbieten. Musiker klingeln hinauf Elektrogitarren, Zeichner verkaufen ihre Werke. Punktum den Lautsprechern jener Cafés dröhnt Popmusik. Mittendrin herrscht geschäftiges Treiben.

AdUnit Cell_Pos2

Anzeigenblock-Content material_1

Bepelzte Serbinnen stöckeln die Fußgängerzone vorwärts, die Sturm-und-Drang Zeit ist hinauf dem Weg zum Kalmegdan. Die große Parkanlage rund um die Festung wartet mit Blick hinauf den Zusammenfluss von Conserve und Donaustrom hinauf. Zentral zwischen dem Spielfeld jener Republik und Kalmegdan ist was auch immer wie immer. Zu Gunsten von die umgebenden Viertel gilt dies nicht. Hauptstadt von Serbien verändert sich und Zentrum jener urbanen innere Kraft sind die Stadtteile Dorcol und Savamala.

Hauptstadt von Serbien

Anreise

Von Stuttgart nachher Hauptstadt von Serbien gibt es Flüge mit Air Serbia, www.airserbia.com, oder ab März unter ferner liefen mit Eurowings, www.eurowings.com.

Unterkunft

In schlichter Grandezza nächtigt person im Hotel Constantin the Great. DZ inklusive Frühstück ab 100 Euro, www.constantinethegreatbelgrade.com/lodge/

Gemütlich und zusammen schick ist dies Garni Lodge Le Petit Piaf. DZ/Fluor ab 83 Euro, https://petitpiaf.com/

Aktivitäten

Führungen zum Belgrader Untergrund und mehr bietet Belgrade Strolling Excursions an, www.belgradewalkingtours.com.

Spaziergänge zur Kunstgeschichte und Street-Modus kann „Street Artwork Walks Belgrade“ vermitteln, Infos unter: https://streetartwalksbelgrade.com/

Die verschiedenen Sehenswürdigkeiten jener Festung Hauptstadt von Serbien nach sich ziehen unterschiedliche Öffnungszeiten und Preise. Die meisten Einrichtungen sind in den Wintermonaten zweiter Tag der Woche solange bis Sonntag jeweils von 10 solange bis 17 Uhr geöffnet und kosten zwischen 1 und 3 Euro. Particulars unter www.beogradskatvrdjava.co.rs/

Allgemeine Informationen

Tourism of Belgrade, www.tob.rs/en, und Serbia Vacation, www.serbia.journey/en

Srdan Tunic macht den Wandel an jener Kunst aus. Er ist Historiker und Kurator und bietet Spaziergänge durch Hauptstadt von Serbien an. Die Touren sind Teil des Projektes „Street Artwork Walks Belgrade“. Wandschmiererei, Murals, Tags, Schablonentechniken – die Stadt ist voll davon. Belgrader Fassaden eignen qua Wandschirm zu Gunsten von serbische und internationale Künstler. Welches an Spreeathen erinnert, hat sich zu einem eigenen Stil entwickelt. „Belgrader Road-Modus ist selten klar und deutlich politisch. Selbst verstehe es qua dynamische Teilkultur“, sagt Tunic.

Welcher Star jener Szene ist eine die noch kein Kind geboren hat, welches insofern erwähnenswert ist, da jener Löwenanteil jener Belgrader Avenue-Artwork-Künstler männlich ist. Im Change von 16 Jahren begann sie, öffentliche Flächen zu gestalten. Ihre Kunstwerke markiert sie mit TVK. Selbige Akronym steht zu Gunsten von The Kraljica Vila und bedeutet übersetzt in etwa Elfenkönigin. Die Bilder nach sich ziehen durchaus eine politische Dimension. Eine in eine Plastikflasche eingesperrte Nixe wirbt zu Gunsten von mehr Umweltschutz. Zahlreiche Wandgemälde vermitteln ein selbstbewusstes Frauenbild. Ein rosa Schweinchen mit jener Unterschrift „Go vegan“ ist ein weiteres Wandsymbol mit klarer Botschaft. Die kleinen Tierchen ploppen überall in jener Stadt hinauf. Sie sind Image einer alternativen politische Bewegung. In jener sehr fleischlastigen serbischen Kochkunst kommen sie einer kulinarischen Revolution gleich. Vegane Places to eat eröffnen neben den klassischen Lokalen mit herzhaften Cevapcici. In Hinterhöfen in Savamala entstehen kleine Cafés im Industriedesign, ehemalige Fabrikhallen werden zu Kunstkonglomeraten mit angeschlossener Gaststättengewerbe umgestaltet. Esswaren und Trinken sind wichtige Zutaten jener serbischen Kultur und zusammen Zeugnis jener bewegten Vergangenheit, quasi eine Fusionsküche aus Ost und West.

AdUnit Cellular_Pos3

Anzeigenblock-Written content_2

„Die Belgrader beginnen, ihre eigene Stadt kennenzulernen“, sagt Miodrag Popovic. „Die Kunstszene und die choice Szene explodieren regelrecht.“ Er ist qua Chef jener Belgrader Tourismusbehörde jener oberste Vermarkter jener Stadt. Novica Hadic betrachtet den Wandel hingegen aus einer besonderen Zweck. Er führt Gast durch den Untergrund. Ein grimmig dreinblickender Sicherheitsmann öffnet ein Vorhängeschloss hinauf dem Terrain jener Festung und gibt den Weg leer. Hadic führt seine Gast in verdongeln Teil jener Festung, jener solange bis vor wenigen Jahren noch unbekannt war – weil man nichts von seiner Existenz wusste. Erst ein Erdrutsch legte den Militärbunker leer. Ähnliches gilt zu Gunsten von dies ehemalige Schießpulver-Reservoir external jener Festungsmauer. Oben zeugen schräge Fenster vom Versuch, Kanonenkugeln keinen Zugang zu gewähren. Unten ist jener Erdreich mit Kaugummis bedeckt. An den Wänden stillstehen in Stein gehauene Kunstwerke und Sarkophage. Zeithistorisches Zeugnis trifft Fall jener Moderne. Die Kaugummis waren unter ferner liefen vor 20 Jahren schon hier, qua jene historische Organisation eine Diskothek war.

Im Rahmen einem heutigen Visite wirkt dies unvorstellbar. Die Stadtverwaltung besann sich des historischen Werts und ordnete die Schließung des Clubs an. Die historischen Fundstücke blieben unbeschädigt – mit Ausnahmefall eines Steinsockels, jener verschwunden war.

Jahre später wurde er von einem Pärchen zurückgegeben. Welcher Mann hatte den Opferaltar jener alten Römer mitgehen lassen und zu Gunsten von seinen Heiratsantrag umfunktioniert. Im Folgenden fungierte er qua Beistelltisch. Solange bis dies Gewissen zu sehr drückte. Zwischen den modernen Bauprojekten bewahrt Hauptstadt von Serbien verdongeln Teil jener Custom. Dies ist unter ferner liefen zu Gunsten von Touristen wichtig. Die Kultur ist eine Gemengelage aus zentraleuropäischen und persischen Einflüssen. „Wir sind dies Treffer in die gesamte Newsgruppe. Die Gesamtheit, welches in diesen Teil Europas kommt, muss durch Hauptstadt von Serbien, seit alters. Dies merkt man“, sagt Popovic. Welcher kulturelle Combine ist nur eines jener Resultate. Die Weltoffenheit ein weiteres. Hauptstadt von Serbien gibt sich betont gastfreundlich und scheut sich nicht vor jener Konfrontation mit jener eigenen Vergangenheit. Die junge Generation jener Alternativen und Künstler, jener Kaffeehaus-Betreiber und Künstlerwerkstatt-Eigner tut ihr Übriges, um Hauptstadt von Serbien ein mondänes Konterfei zu verleihen. Dazu passt Popcorn immer.



Resource backlink

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -

Neueste Artikel