Friday, December 3, 2021
spot_img

Stockach: Fasnacht und Reisen waren seine Leidenschaften: Trauer um den verstorbenen Peter Kaufmann


Peter Kaufmann, Ehrensckelmeister und langjhriges Mitglied des Hohen Grobgnstigen Narrengerichts zu Stocken, ist am vergangenen Freitag im Gefährte von 85 Jahren verstorben. „Wir trauern um kombinieren verdienten Narren, eine herausragende Persnlichkeit und kombinieren guten Kollege“, schreibt Narrenrichter Jrgen Koterzyna im Namen des Kollegiums in einer Pressemitteilung.

Im evangelischen Altenheim im Jahr 2015: Am Mittwoch vor dem Schmotzige Dunschtig besucht eine Abordnung des Narrengerichts mit dem Arbeitskreis Narresome das Seniorenzentrum. Die Gerichtsnarren (von links) Hans-Jörg Kaufmann, Siegfried Endres, Michael Zehnle und vorne Peter Kaufmann stimmen mit einem Ständchen auf die Fasnet ein. Bild: Georg Becker

Im evangelischen Altersheim im Jahr 2015: Am Mittwoch vor dem Schmotzige Dunschtig besucht eine Delegation des Narrengerichts mit dem Workshop Narresome dasjenige Seniorenzentrum. Die Gerichtsnarren (von sinister) Hans-Jrg Kaufmann, Siegfried Endres, Michael Zehnle und vorne Peter Kaufmann stimmen mit einem Stndchen gen die Fasnet ein. Gemälde: Georg Becker

Reisen fhrten durch die ganze Welt

Die Familie des ledigen Verstorbenen erzhlt im Gesprch mit dem SDKURIER, neben jener Fasnacht seien Reisen eine groe Leidenschaft von Peter Kaufmann gewesen. Er sei sehr gerne durch die ganze Welt gereist, ebenfalls mit seinen Kollegen von den Hnsele-Menschenschlag.

Die Reisen htten zum Sichtweise nachdem Asien, Peru oder Sdafrika gefhrt. Professionell sei Kaufmann, jener sein ganzes Leben in Stockach gewohnt habe, solange bis zu seinem Ruhestand zwischen jener Stadtverwaltung beschäftigt gewesen.

Peter Kaufmann auf dem Hänsele-Ball im Jahr 2017. Bild: SK-Archiv

Peter Kaufmann gen dem Hnsele-Tanzerei im Jahr 2017. Gemälde: SK-Dokumentensammlung

Hnselemoschter und sogar ein Mal Narrenrichter

Die verkettete Liste von Kaufmanns Aktivitten ist weit: Dieser 85-Jhrige war von 1951 solange bis 1985 zwischen seiner Stockacher Hnsele-Menschenschlag eingeschaltet und hat viele Jahre weit den Hnsele-Gesangsgruppe geleitet. In jener Zeit von 1973 solange bis 1985 war er deren Hnselemoschter, im Vorhinein er 1985 ins Narrengericht ernennen wurde. „Denn Sckelmeister prgte er dort sein Amtsbezirk und eine ra sondergleichen“, so Koterzyna. Kaufmann habe 18 Jahre weit die Rolle des Sckelmeisters gehabt und viele organisatorische Aufgaben verantwortet.

Von 1993 solange bis 2003 habe er zudem noch nebenbei dasjenige Amtsbezirk des Narrenwirts inne gehabt. Jedwederlei mter habe er solange bis zu seinem Ausscheiden aus dem Rat im Jahre 2003 erfllt. Er sei sogar einmal kurzfristig denn Narrenrichter in einer Verhandlung eingesprungen.

Er kmmerte sich ebenfalls um die kleinen Narren

Denn Ehrensckelmeister sei Peter Kaufmann jener Fasnacht, dem Narrengericht und seinen Gliederungen innig verbunden geblieben. „Ein besonderes Anstehen waren ihm immer die Kinder an jener Fasnacht. Sie untersttzte er, wo es ging an jener Fasnacht mit dem Colaball oder mit dem von ihm geprgten Terminus ‚Ratzlafaz gen dem Gustav-Scoop-Sportplatz‘ am Fasnetdienstag“, erzhlt Koterzyna. Sekundär zwischen den Kommen in den Schulen und Kindergrten zur Hsvorstellung sei Kaufmann stets vorne in diesem Zusammenhang gewesen, ebenso zwischen jener Unterhaltung jener Senioren.

Peter Kaufmann 1993 mit dem Plakat des Schweizer Feiertags.

Peter Kaufmann 1993 mit dem Plakat des Schweizer Feiertags.
| Gemälde: SK-Dokumentensammlung

„Ganz gerade wichtig war ihm ebenfalls dasjenige Klavierspielen an Dreiknig“, so jener Narrenrichter. Kaufmann habe mehrere Jahrzehnte in die Tasten gegriffen, zuletzt 2014. Koterzyna zhlt weiter gen: „Neben jener Fasnacht waren ihm die Organisation des Zeltbetriebes am Schweizerfeiertag und natrlich die Herausgabe jener Hans Kuony Postdienststelle ein wichtiges Anstehen, zwischen denen er tatkrftig mitanpackte.“ Peter Kaufmann sei zu Lebzeiten mit den hchsten religiöse Gemeinschaft und Orden des Narrengerichts und jener Vereinigung Schwbisch-Alemannischer Narrenznfte (VSAN) ausgezeichnet worden. „Peter Kaufmann wusste um die Rang von traditionellem Brauchtum und Heimatpflege.“



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel