11.8 C
Munich

Spiel Mir Das Lied Vom Tod Besetzung

Muss lesen

- Advertisement -

Der namenlose Reisende war mit Frank verabredet, dem Anführer der drei Männer. Aber es gibt nur ganz wenige, nach denen der Zuschauer mit einem anderen Bild von der Welt im Kopf aus dem Kino stolpert. Und auch wenn das längst nicht bei jedem der Fall war, der Sergio Leones Western „Spiel mir das Lied vom Tod“ sah, so sollte der Anteil jener zutiefst Beeindruckten besonders hoch gewesen sein. August 1969 stand für die allermeisten Anwesenden fest, etwas Außergewöhnlichem beigewohnt zu haben. Man könnte Spiel mir das Lied vom Tod nachsagen, es würde, wie unzählige andere Western in jenen Tagen, das Motiv der alttestamentarischen Rache bemühen. Die Pistollerios und Gunfighter sind nicht mehr länger die Helden der ewigen Weiten; sie sind Relikte, die von der Erschließung des Wilden Westen, vom Bau der Eisenbahn und deren daraus resultierenden transkontinentalen Verbindungen verschlungen werden – und Spiel mir das Lied vom Tod ist ihr Schwanengesang.

Hier entstand die Szene, in der der namenlose Mundharmonikaspieler seinen Bruder am Galgen auf den Schultern trägt. Nur zehn Minuten Autofahrt von hier entfernt, befindet sich am Mile Marker 13 des Highways 163 ein berühmter Drehort aus „Forrest Gump”. Die Tabernas-Wüste diente bereits zahlreichen anderen Western als Drehort wie zum Beispiel „Winnetou”, „Vier Fäuste für ein Halleluja” oder „Die glorreichen Sieben”. Einige Filmkulissen kann man auch heute noch besichtigen. Vor allem in Mini Hollywood im Erlebnispark Oasys und in der als „Leone Ranch” bekannten Westernstadt kann man heute noch auf den Spuren von „Spiel mir das Lied vom Tod” wandeln.

- Advertisement -

Der 1968 gedrehte Western “Spiel mir das Lied vom Tod” – Resümee, Höhepunkt, ja eine Art Vergötterung des Italowesterns – katapultierte nicht nur Regisseur Sergio Leone in den Filmolymp, sondern machte auch den Komponisten Ennio Morricone zu einer Kultfigur. Wenn Sie von einem privaten Internetzugang zugreifen, sollten Sie eine Anti-Virus-Software benutzen, um sicher zu stellen, dass Ihr Computer nicht infiziert ist.Wenn Sie aus einem Büro oder einer geteilten Ungebung zugreifen, bitte Sie den Administrator nach falsch konfigurierten oder infizierten Geräten zu scannen. Als diese Seite geklärt ist, schneidet Leone auf ein Close Up von Cheyenne, der guckt, wie ein geprügelter Hund.

Film

So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien “Erforderlich” und “Erforderliche Erfolgsmessung” zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung. Gleichzeitig ist der Film auch der Beginn der sogenannten „Amerika-Trilogie“ die mit den Filmen „Todesmelodie“ und Es war einmal in Amerika“ weitergeführt worden ist. Alle Filme behandeln uramerikanische Themen, haben aber ansonsten keinen inhaltlichen Bezug zueinander.

spiel mir das lied vom tod besetzung

- Advertisement -

Sie hat McBain einen Monat zuvor in New Orleans geheiratet und sich entschieden, auf die Farm zu ziehen, um ein neues Leben zu beginnen. Als rechtmäßige Ehefrau muss sie nun sein Erbe antreten und eine Bahnstation errichten. Während die Eisenbahnbauer auf ihrem Weg zum Meer unaufhaltsam durch die Wüste Arizonas marschieren, kommt Jill in der kleinen Stadt Flagstone an, um ein neues Leben zu beginnen.

Spiel mir das Lied vom Tod (Blu-ray)

Da können auch Charles Bronson und Jason Robards aus dem Nachfolgerfilm nicht gegen an. Man kann nicht viel zu mäkeln haben, angesichts dieser Techniscope-Schönheit, die “Spiel mir das Lied vom Tod” immer darstellen wird – außer vielleicht, dass Sergio Leone der absolute Gegenentwurf eines Frauenregisseurs ist und so überhaupt keinen Sinn für das weibliche Geschlecht besitzt. “Spiel mir das Lied vom Tod” ist dennoch ein Meisterwerk und ein Tribut zollender Abgesang auf den klassischen, amerikanischen Western, der hier mit dem Bau der Eisenbahn in den letzten Atemzügen hängt. Sergio Leone inszeniert diese Oper der Gewalt als audiovisuellen Akt künstlerischer Erhabenheit, der von einer technischen Brillanz zehrt, die sich bis in alle Ewigkeit in den Hirnschmalz der Generationen fräst. Ein Film, der einer formvollendeten Komposition gleichkommt.

spiel mir das lied vom tod besetzung

- Advertisement -

Lediglich fünf Szenen wurden in den USA gedreht, im Monument Valley in Arizona und Utah. Dieser Nachfolgefilm sollte sowieso ursprünglich etwas ganz andres sein. Eigentlich war Leone nach “Zwei glorreiche Halunken” mit dem Western fertig, weil er das Gefühl hatte, mit diesem Film alles gesagt zu haben was es in dem Genre zu sagen gibt. So sollte Leones nächstes Projekt eigentlich das Gangsterepos “Es war einmal in Amerika” werden. Dieser Film wurde jedoch Leones weißer Wal – der Traum eines Besessenen, dem er über ein Vierteljahrhundert hinterher jagte, nur um ihn dann nachträglich zerstört zu sehen (aber das ist eine andere Geschichte, die in einer anderen Gold-Rezension erzählt wird).

Auf der Farm erwartet sie der berüchtigte Bandit Cheyenne, der sich die rätselhafte Bluttat nicht in die Schuhe schieben lassen möchte. Frank, der längst eigene Pläne verfolgt, sieht in der überraschend aufgetauchten Alleinerbin die Möglichkeit, sich ein wohlhabendes Leben aufzubauen. Während Jill zwischen die Fronten einer Auseinandersetzung auf Leben und Tod gerät, ahnt Frank nicht, warum ihn “Mundharmonika” verfolgt. Erst als es zum Showdown kommt, erfährt er, was es mit der bedrohlichen Melodie auf sich hat. “Spiel mir das Lied vom Tod”, der seinerzeit in Deutschland von geschätzten 13 Millionen Zuschauern im Kino gesehen wurde, gilt heute Westernfans und Filmhistorikern als “Apotheose des Westerngenres”, als einer der letzten großen Höhepunkte des “amerikanischsten” aller Genres.

Tatsächlich entstand Leones Western-Endspiel jedoch weitgehend in Europa, wo in den italienischen Cinecittà-Studios und im spanischen Almería gedreht wurde. Die drei Männer, die zu Beginn des Films am Bahnhof warten, sind auch keine Zufallsbegegnungen, sondern zeugen von der Lust Leones, Gesichter gegen den Strich zu besetzen. Eigentlich wollte Leone in der eröffnenende Bahnhofssequenz eine Brücke schaffen von der Dollar-Trilogie zu seiner neuen Amerika-Trilogie, zu der „C’era una volta il West“ den Auftakt gab. Deswegen sollten Lee Van Cleef, Eli Wallach und Clint Eastwood, die wir aus Leones Vorgängerfilm Zwei glorreiche Halunken kennen, die Killer in der Anfangssequenz spielen. Van Cleef und Wallach hätten auch gerne mitgemacht, aber Eastwood war schon mit den Vorbereitungen zu Hängt ihn höher beschäftigt. Jetzt wartet am Bahnhof unter anderem Woody Strode (König der Freibeuter – 1958), John Fords schwarzer Darsteller, der immer sehr edel ist.

Es sind die Zutaten einer epischen Geschichte über Rache, Gier und Mord, die diesen Western zu einer modernen Oper werden lassen. Hinweis zum Datenschutz Mit Klick auf “Einverstanden” können Sie diese Seite in sozialen Netzwerken weiterempfehlen. Dabei besteht die Möglichkeit, dass Daten von Ihrem Computer zum jeweiligen Anbieter sowie Daten des Anbieters auf Ihren Computer übertragen werden. Doch diesmal sind alle Charaktere gebrochen, der ganze Streifen ist eine Welt von Grauzonen ohne Erlösung. Man kann trefflich darüber spekulieren, ob das 1969 nicht gut in eine Zeit passte, in der das Vietnam-Fiasko immer deutlicher im Fernseher nachzuverfolgen war und es neben dauerbreiten Hippies eben auch die Familie eines gewissen Charles Manson gab.

spiel mir das lied vom tod besetzung

Morton verlässt sogar seinen Eisenbahnwaggon, um dagegen zu protestieren, aber Frank schlägt ihm die Krücken weg und verhöhnt den hilflos am Boden Liegenden. Erst als Jill bereit ist, die Farm zu versteigern, lässt er sie frei. Aus Angst vor den Banditen wagt niemand, mehr als ein paar hundert Dollar für die Farm zu bieten. Da taucht plötzlich der Fremde auf, übergibt Cheyenne dem Sheriff und bietet die 5000 Dollar, die für dessen Ergreifung ausgesetzt sind. Sam schlägt vor, wieder nach Flextown zurückzufahren, aber Jill McBain bleibt auf der Farm. Nachts hört sie den geheimnisvollen Mundharmonikaspieler.

  • Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert.
  • Obwohl der Klassiker während seiner Erstausstrahlung wenig Aufmerksamkeit erhielt, erarbeitete er sich diese später und gilt heute für viele als einer der besten Western und überhaupt einer der besten Filme aller Zeiten.
  • Jill, eine ehemalige Prostituierte, ist mittlerweile mit dem Zug in der Kleinstadt Flagstone angekommen.
  • In der fiktiven Stadt Flagstone im Westen Nordamerikas hat sich der Farmer Brett McBain (Frank Wolff) in weiser Voraussicht ein Stück Land gesichert.
  • Am einsamen und heruntergekommenen Bahnhof Cattle Corner, inmitten der amerikanischen Prärie, erwarten drei Männer die Ankunft eines Zuges.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.

spiel mir das lied vom tod besetzung

Brett McBain heiratete sie vor vier Wochen, und nun ist sie gekommen, um mit ihm ein neues Leben anzufangen. Nach einer Weile findet sie einen alten Mann namens Sam (Paolo Stoppa), der sie mit seinem Fuhrwerk nach „Sweetwater“ bringt. Die Überbleibsel des gemauerten Gewölbebogens finde man heut übrigens immer noch in Utah.

Zusammen mit Cheyenne und seiner Bande will er Jill helfen, einen Bahnhof zu bauen. Der Western-Klassiker „Spiel mir das Lied vom Tod” („Once Upon A Time In The West”) von Sergio Leone zählt zu den erfolgreichsten Filmen unter den Italo-Western. Rund um den Bau einer Eisenbahnlinie entfaltet sich eine Geschichte aus Rache, Gier und Mord, in deren Zentrum vier Personen stehen. In den Hauptrollen spielen Charles Bronson und Henry Fonda. Die Filmmusik von Ennio Morricone mit der klagenden Mundharmonika gehört zu den bekanntesten Filmkompositionen überhaupt. Morricone, der auch die Musik für alle Filme der sogenannten Dollar-Trilogie von Leone komponiert hat, ist das musikalische Alter Ego des Italowesterns.

Man wird ihn ewig für diese wenigen Minuten in Erinnerung behalten, in denen er am Bahnhof sitzt und von einer summenden Fliege in seiner Ruhe gestört wird. Strode und Elam sind der lebende Beweis für ein Gesicht, das eine Landschaft ist. Und das Erstaunliche ist, dass sie nach 14 Filmminuten schon tot am Boden liegen. Auf einer staubigen Bahnstation im amerikanischen Westen schießt ein Fremder drei Revolvermännern nieder.

In diesem Moment ist dann auch klar, dass der raubeinige Typ nicht zu den Schurken im Stück zählt. Jason Robards (Höchster Einsatz in Laredo – 1966) liefert als Cheyenne eine schöne Leistung – mal bissig, dann unverkrampft, mal liebenswert … wunderbar. Leone hat seine Schauspieler ebenso genau ausgesucht wie seine Landschaften. Dass Robards kein Zufallsprodukt ist, wird klar, nachdem Leone erzählt, dass er Charles Bronson habe durchdrücken und Henry Fonda von Fondas blauen Augen habe überzeugen müssen. Man drängte Leone, die zentrale Rolle des Namenlosen mit einem großen US-Star zu besetzen.

Wenige Sekunden später sind die drei Kopfschüttler – „Wir haben drei Pferde. “ – tot und der Mann ohne Namen packt seinen Revolver zurück und greift zur Mundharmonika. Eine von Leones besonderen Fähigkeiten, die in den beiden hier besprochenen Filmen besonders offensichtlich wird, war sicherlich auch, dass er seine Schauspieler so geschickt einsetzte wie kaum ein zweiter Regisseur. Zeitgleich waren sie natürlich die coolsten Typen der Welt, worauf Eastwood quasi seine Kariere aufbaute. Und wenn man ihn so sieht – unrasiert, Zigarillo im Mundwinkel, zusammengekniffene Augen – weiß man auch warum.

- Advertisement -
- Advertisement -
- Advertisement -

Der neueste Artikel