Sunday, November 28, 2021
spot_img

SPD-Abgeordnete betont in Beckum Zahl von Lehre


Muss jeder Abschlussprüfung zeugen? Nein, findet eine Gesprächsrunde am Berufskolleg Beckum mit welcher SPD-Landtagsabgeordneten Annette Watermann-Krass.

Beckum (gl) – Seit dem Zeitpunkt 15 Monaten ist Schulleiter Panayotis Papaspyrou nun zuständig z. Hd. dies in Trägerstadt des Kreises Warendorf stehende Berufskolleg Beckum und damit z. Hd. mehr wie 2600 Schüler sowie 140 Lehrkräfte. Pro die Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass (SPD), die unter anderem Mitglied im Komitee z. Hd. Schulgebäude und Eröffnung ist, ist dies nicht welcher einzige Möglichkeit z. Hd. ein Kennenlernen.

Fachkräftemangel ist ernstes Problem

Begleitet wurde sie in diesem Zusammenhang von den Mitgliedern des SPD-Vorstands Neubeckum, Christiane Schäfer und Gerrit Otto Eibrink, sowie dem Kandidaten im südlichen Wahlkreis z. Hd. die Wahl zum Landtag 2022, Frederik Werning. Außer wichtigen Themen wie die Erfüllung von Corona im Schulalltag diskutierten die Gesprächspartner vor allem den Fachkräftemangel in Vernetzung mit welcher Akademisierung.

Papaspyrou ist sich sicher: „Nicht jedes Kind braucht Abschlussprüfung.“ Er bricht damit eine Lanze z. Hd. die Vielfältigkeit welcher Ausbildungsberufe in welcher Umgebung. Denn Schulleiter bekomme er hautnah mit, in welchen Bereichen die Zahlen zurückgingen, und dass Betriebe händeringend neue Lebendigkeit suchten. Obschon schlügen ebenfalls hinaus dem Berufskolleg zig Schüler zunächst den Weg in Richtung höherer allgemeinbildender Abschlüsse ein. Werning ergänzt dazu: „Derbei ist die Vollzeitbildung nicht z. Hd. aufgebraucht welcher richtige Weg. Dass es mehr wie genug Alternativen gibt, muss ihnen jedoch lichtvoll aufgezeigt werden.“

Mehr Investitionen in Ausbildungsmöglichkeiten und Orientierungsprogramme

Ende landespolitischer Sicht kann Annette Watermann-Krass die Eindrücke nur gegenzeichnen: „Es muss noch klar mehr in Ausbildungsmöglichkeiten und Orientierungsprogramme investiert werden.“ Unterstützung bekommt sie z. Hd. jene Forderung von Gerrit Eibrink, welcher selbst Schüler des Berufskollegs ist. Im gleichen Sinne Papaspyrou ist sich sicher: „Es muss lichtvoll sein, dass Eröffnung mehr kosten darf. Abgebrochene Schul- und Studienkarrieren kosten den Staat am Finale mehr wie gute Eröffnung. Welche Zeche geht derzeit nicht hinaus.“

Im sozialpädagogischen Berufszweig schafft seither Kurzem dies Angebot „PIA“ (Praxisintegrierte Lehre zum Pädagoge) Rechtsbehelf. „Pro viele junge Menschen ist hier schon welcher reizvolle Unterschied, dass es im Unterschied zur rein schulischen Lehre mit großen Praxisanteilen schon zu Beginn ein Gehalt gibt. Im gleichen Sinne die Kitas profitieren davon, mit Beginn welcher Lehre gleich hinaus neues Personal setzen zu können, dies sie so spornstreichs nötig haben“, berichtet Panayotis Papaspyrou.

Einigkeit: Berufskolleg leistet wichtigen Mitgliedsbeitrag

Um dem höheren Pracht welcher Praxisbetreuung in welcher Schulgebäude gerecht zu werden, wird jedoch klar mehr Personal an den Berufskollegs gesucht. „Derbei geht es um mehr wie Lehrkräfte“, sagt Annette Watermann-Krass. Von den Eindrücken vor Ort kann die Bildungspolitikerin viel nachher Düsseldorf mitnehmen. Aufgebraucht Beteiligten sind sich nachher dem Gespräch sicher: Dies Berufskolleg Beckum leistet im Ring Warendorf mit seiner Vielfältigkeit an Ausbildungsberufen und den unterschiedlichen Angeboten kombinieren wichtigen Mitgliedsbeitrag, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung welcher Chefredaktion.



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel