Sunday, November 28, 2021
spot_img

Schüllar-Wemlighausen: Eine ganz besondere Spende


Schüllar-Wemlighausen.
Zum ersten Mal nach sich ziehen die örtlichen Vereine aus dem Doppelort verbinden ein Verkrampft veranstaltet. Zusammenführen Teil des Erlöses nach sich ziehen sie nun gespendet.

Es ist noch weder noch so Menorrhagie her, dass in Schüllar-Wemlighausen verbinden gefeiert wurde. Am 3. zehnter Monat des Jahres fand dort dasjenige erste Erntedankfest statt, welches von den örtlichen Vereinen verbinden organisiert wurde – genau verdongeln Monat später werden nun zwei Spenden aus dem Erlös von just jenen Verkrampft darbieten. So kann sich die Elterninitiative „Spielplatz Heidebrücke“ mehr als 500 Euro und welcher Förderverein welcher Volksschule mehr als 250 Euro freuen. „Uns war es wichtig, dass die Spenden unter ferner liefen hier c/o uns im Ort bleiben“, sagt Ortsvorsteherin Doris Frank. „Zum verdongeln, weil die meisten Gast hier aus Schüllar und Wemlighausen kamen und zum anderen, weil wir wenige Baustellen hier c/o uns in Zusammenhang stehen mit möchten.“

Die Spende

Vor kurzem nach sich ziehen sich die Vereine aus dem Doppelort getroffen, um verbinden mehr als den Verwendungszweck des Erlöses aus dem Verkrampft zu diskutieren. „Jeder konnte konnte sagen, wohin er gerne spenden würde“, so Frank. Und am Finale waren sich nicht mehr da einig: Die Spende wird aufgeteilt. „Welcher Grund, warum wir zu Gunsten von den Spielplatz 500 Euro spenden ist, dass dort die Investment irgendwas höher ist“, sagt Sebastian Althaus. Welcher Spielplatz soll zu einem Mehrgenerationsplatz umgewandelt werden – einem Dorfplatz zu Gunsten von jedes Herbst des Lebens. „Wir freuen uns sehr mehr als sie Spende“, sagt Katrin Feige. Zudem werden dort tatkräftige Retter gesucht, die unter anderem im Frühling c/o den Funktionieren mit anpacken. Seitdem 2013 kümmern sich die Erziehungsberechtigte schon um den Spielplatz.

Und unter ferner liefen welcher Förderverein welcher Volksschule ist dankbar zu Gunsten von die 250 Euro. Ein Teil welcher Spende fließt in die Bibliothek, ein weiterer Teil soll den Kindern welcher Volksschule im Rahmen eines gemeinsamen Ausflugs zugute kommen, um ihnen so ein Stück Normalität zurückzugeben.

Dass sie Spende zustande gekommen ist, hätten die Vereine zu Beginn nicht gedacht. „Unser Ziel war es gleichsam, kein Negativ zu zeugen“, so Althaus. Von dort freut es sie umso mehr, dass sie nun die beiden Schecks an den Förderverein und an Katrin Feige vom Spielplatz Heidebrücke darbieten können.


Dies Erntedankfest

Dies Erntedankfest am 3. zehnter Monat des Jahres war dasjenige erste Verkrampft, dass die örtlichen Vereine in Schüllar-Wemlighausen verbinden veranstaltet nach sich ziehen und – da sind sich nicht mehr da einig – es wird nicht die letzte gemeinsame Veranstaltung sein. „Welches wir wie nächstes veranstalten, ist noch unklar, wir möchten ja keine Konkurrenzveranstaltungen zu Mineralquelle Berleburg oder anderen Vereinen hier zeugen. Da werden wir noch verbinden schauen“, sagt Doris Frank.


Zwischen 300 und 400 Gäste sind zum Erntedankfest zur Schützenhalle gekommen.


Mehr Beschränkung aus dieser Rubrik gibt’s hier: Wittgenstein




Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel