3.4 C
Munich

Rum Hart Klaar Kiming Bedeutung

Muss lesen

- Advertisement -

Statt Horizont sagten die friesischen Seefahrer „Kimme“ – das ist die Linie zwischen Meer und Himmel, ein magischer Ort, an dem sich bei klarer Sicht das Irdische und das Himmlische berühren. Dieser wunderschöne Driftwood Schild „Rom hart klar kiming“ ist optisch ein absolutes Highlight und ein echtes Unikat. Das Treibholz wurde dann von uns am Sylter Strandsaum aufgesammelt und in unserem Spänebunker, nach der Trocknungsphase, Monate später verarbeitet.

Zunächst wurde es für Ausflugsfahrten von Hörnum/Sylt nach Helgoland sowie für Butterfahrten auf der Ostsee eingesetzt. 1977 wurde es an die Kieler Verkehrs AG verchartert und in Stadt Kiel II umbenannt. Bis 1978 war das Schiff, das 1978 an die Kieler Verkehrs AG verkauft wurde, sowohl zwischen Kiel und Ærøskøbing als auch zwischen Kiel und Rostock unterwegs.

- Advertisement -

Driftwood Schild „Rum hart klaar kiming“ #unikat #frischangespült

Das soll im Leben genauso sein, wie auf hoher See. Im Leben kann man jedoch auch einmal stürmische Phase haben, in denen man kein Ziel vor Augen hat. Der altfriesische Spruch soll einen daran erinnern, dass man ein klares Ziel hat.

rum hart klaar kiming bedeutung

„Rüm hart – klåår kiming“, ein altes, friesisches Sprichwort, das auf hochdeutsch heißt – „Weites Herz, klarer Horizont. Das ist das Motto, nach dem der Sylter leben soll. Ein weites Herz, soll ihm lernen Hilfsbereit anderen gegenüber zu sein und der klare Horizont durchs Leben führen. Wenn Sturm auf hoher See ist, dann kann man den Horizont nicht mehr sehen. Dann geht der Himmel ins Meer und das Meer in den Himmel über. Der Kapitän sieht keinen Horizont und somit auch kein Ziel.

- Advertisement -

Geplant war eine Vercharterung an die Reederei Ørestad. Beim Umbau auf der Kieler Lindenau-Werft brach ein Brand aus,[1] der den kompletten oberen Salon zerstörte. Das Schiff wurde nach diesem Zwischenfall runderneuert und war dann bis 2006 als Turasund zwischen Malmö und Kopenhagen im Einsatz. 2006 wurde es zurück in Adler Nordica umbenannt und war für die Adler-Reederei zwischen den Nordfriesischen Inseln sowie der dänischen Insel Rømø und Helgoland im Einsatz. Fertiggestellt und an den damaligen Reeder übergeben wurde das Schiff im April 1972.

Rymhart

Was für eine Frage würde Sie gerne in einem Interview gestellt bekommen? Wann können wir Haie, Thamsen & Co. in Ton und Bild sehen? Bisher hat noch niemand den Mut gefunden, sich an die Nordfriesen heranzuwagen.

Mit “Kimme” bezeichnen die friesischen Seeleute nämlich die Linie zwischen Himmel und Meer. Wenn diese Linie, der Horizont gut zu sehen ist, verspricht das eine sichere Seefahrt. Ist hingegen die Linie undeutlich und verschwommen, gehen Meer und Himmel in einander über, kann man schnell die Orientierung verlieren. 1979 wurde das Schiff erneut verkauft und in Heimatland I umbenannt.

- Advertisement -

Übersetzt heißt “Rüm Hart” großes oder auch weites Herz. Wer ein solches hat, ist der Welt offen zugewandt. “Klaar Kimming” bedeutet weiter oder auch klarer Horizont, gleichbedeutend mit klarer Sicht.

  • Die Kimme ist der magische Ort an dem sich Meer/Erde und Himmel berühren.
  • Es gibt unterschiedliche Übersetzungen, wobei die Deutung bei allen recht ähnlich ist.
  • Der friesische Wahlspruch bedeutet übersetzt „grosses Herz – klarer Horizont“ und wird den inselfriesischen Kapitäne zugeschrieben, die damit ihre Weltläufigkeit ausdrücken wollten.
  • Ja, das denk ich, das war wortwörtlich haargenau die Übersetzung von „Rüm Hart, Klaar Kimming“.
  • “Klaar Kimming” Die Kimme ist bei den Seefahrern die Linie zwischen Meer und Himmel.

Die Friesen haben ihre Erfahrung aus der Seefahrt auch in ihrem Leben erkannt. Die Kimme ist der magische Ort an dem sich Meer/Erde und Himmel berühren. Bei klarer Sicht berühren sich das Irdische und das Himmlische.

rum hart klaar kiming bedeutung

“Klaar Kimming” Die Kimme ist bei den Seefahrern die Linie zwischen Meer und Himmel. Während des Studiums war dann erstmal Pause mit Segeln. Später, schon als junger Familienvater, waren ein Zugvogel, eine Aquila und eine RW 22 (in dieser Reihenfolge) die Boote der eigenen Wahl. Danach folgten lange Jahre des Daseins als Charterer und gelegentlichem Mitsegler, vor allem auf dem Ijsselmeer und der Ostsee, aber auch auf der Nordsee in der Deutschen Bucht.

rum hart klaar kiming bedeutung

Wie kam der Wandel von der Bankkauffrau zur Autorin? Da haben Sie ja Zahlen mit Buchstaben getauscht.Die Banklehre war eher eine Art Kompromiss, den ich mit meinen Eltern geschlossen hatte. Eigentlich wollte ich gleich nach dem Abitur Germanistik studieren und schreiben. Heute bin ich meinen Eltern jedoch dankbar für den Zwischenstopp, den sie mir aufgezwungen haben, denn als Autorin ist es durchaus von Vorteil, wenn man mit Zahlen umgehen kann. Was hat Sie dazu bewegt, selbst Bücher zu schreiben? Ich habe so viele Geschichten und Ideen in meinem Kopf, die müssen einfach raus.

Die Indienststellung des Katamarans Cat No. 1 im Jahr 1999, der parallel ebenfalls von den Nordfriesischen Inseln nach Helgoland fuhr, führte zu einem Rückgang der Auslastung der Pidder Lyng. So wurde das Schiff während der Sail Bremerhaven im Jahr 2000 für Tageseinsätze verchartert und kurzzeitig in Mare Gaudum umbenannt, kehrte dann aber wieder unter dem alten Namen in den Helgolandverkehr zurück. Im Jahr 2002 wurde es dann an die Reederei Adler-Schiffe verkauft und in Adler Nordica umbenannt.

Im Juni 2007 geriet es dabei auf der Rückreise von Helgoland nach Bremerhaven während eines Sturmes in schwere See. Dabei wurden zwei Passagiere verletzt und ein Außenfenster des Schiffes zerstört.[2] Nachdem das Schiff im Herbst 2007 zunächst aufgelegt wurde, konnte es 2008 an die Prokon Nord Offshore-Installations GmbH verchartert werden, die es als Wohnschiff für den Bau des Windparks alpha ventus einsetzen wollte. Für diese Aufgabe wurde das Schiff auf der Nesse-Werft in Leer umgebaut und mit Kammern für insgesamt 45 Monteure versehen.[3] Der Einsatz dauerte nur wenige Wochen.

rum hart klaar kiming bedeutung

Die Kurzgeschichten waren ein guter Einstieg ins Schreiben und, um sich mit dem Krimigenre vertraut zu machen. Irgendwann wurde eine Idee dann länger und länger; dabei heraus kam mein erster Kriminalroman „Deichgrab“. Wie kamen Sie darauf, das Krimi-Genre mit dem Norden zu vereinen? Ich finde, die Landschaft eignet sich sehr gut für Verbrechen. Außerdem fiel es mir schwer, einen fiktiven Schauplatz zu entwickeln, an dem ich meine Geschichten und meine Charaktere ansiedeln konnte. Da kam mir die Idee, einen Ort zu wählen, an dem ich mich gut auskenne, selbst daheim bin – und da kam für mich nur der Norden infrage.

Er fand auch seinen Weg in das Sylter Inselwappen. Der heutige Name bedeutet „Klare Sicht“ und spielt auf den nordfriesischen Leitspruch „Rüm hart – klaar kiming“ („Großes Herz – klare Sicht“) an. Ja, das denk ich, das war wortwörtlich haargenau die Übersetzung von „Rüm Hart, Klaar Kiming“. Ja, das denk ich, das war wortwörtlich haargenau die Übersetzung von “Rüm Hart, Klaar Kiming”. Ja, das denk ich, das war wortwörtlich haargenau die Übersetzung von „Rüm Hart, Klaar Kimming“. Der friesische Wahlspruch bedeutet übersetzt „grosses Herz – klarer Horizont“ und wird den inselfriesischen Kapitäne zugeschrieben, die damit ihre Weltläufigkeit ausdrücken wollten.

Die Friesen haben ihre Erfahrung aus der Seefahrt auch für ihrem Leben erkannt. “Rüm Hart – Klaar Kimming”, ich mag diesen schönen Leitspruch, der nicht ausschließlich Seeleute durchs Leben begleiten kann. Denn ein großes Herz zu haben, sich nicht zu verschließen und bei allen Turbulenzen, Widrigkeiten und Ängsten klar zu sehen, den Horizont nicht aus den Augen zu verlieren, das ist für jeden wünschenswert. Die nordfriesischen Männer sind jahrhundertelang zur See gefahren, um ihre Familien ernähren zu können und haben den Leitspruch gewählt, um ihre Weltoffenheit, aber auch ihren Glauben und ihre Hoffnung an eine sichere Seereise auszudrücken. Wollen Sie gerne noch etwas loswerden oder etwas ergänzen? Das Land zwischen den Meeren hat so viel zu bieten – Wind, Meer, Strand, Traditionen und Menschen, die echte Fischköppe sein können – stur, aber auf jeden Fall liebenswert; eben einfach nordisch.

Die Behörde mit Sitz im spanischen Alicante gab dem Antrag statt, und seit dem 25. März dieses Jahres ist „Rüm Hart, klaar Kiming“ eine auf EU-Ebene eingetragene Marke – bezogen auf Schlüsselketten, Juwelierwaren, Schmuckwaren, Plakate und Postkarten sowie Nylonflaggen, Textilfahnen und -wimpel, Fahnen aus Stoff oder Kunststoff, Bekleidungsstücke, Schuhwaren und Kopfbedeckungen. Der friesische Spruch “Rüm Hart – Klaar Kimming” wird den friesischen Seefahrern zugesprochen. Es gibt unterschiedliche Übersetzungen, wobei die Deutung bei allen recht ähnlich ist. Darauf steht in dicken schwarzen Lettern “Rüm Hart, Klaar Kimming” – Großes Herz, klare Kimme. Die Kimme ist bei den Seefahrern die Linie zwischen Meer und Himmel.

- Advertisement -
- Advertisement -
- Advertisement -

Der neueste Artikel