Friday, December 3, 2021
spot_img

Reisen durch eine Reichtum von Zeiten: Dies Freiburger Literaturgespräch – Schriftwerk & Vorträge


Vier Tage kreiste dasjenige 35. Freiburger Literaturgespräch unter dem Titel “Skript zum Besten von blinde Riesen” um eine mögliche Darstellung von Welt.

Zwei Kneipenkarrieren gleich zwei Romane. Kürzer kann man dasjenige Verhältnis von Wirklichkeit und Schriftwerk kaum fassen qua Lutz Seiler zwischen jener gemeinsamen Eröffnungslesung des 35. Freiburger Literaturgesprächs mit Anja Kampmann am 11. November. Und kaum verkürzter und selbstironischer. Man sollte Lutz Seiler qua Prosaautor demnach noch nicht ganz aufstecken.
Dies Verhältnis von Leben und Roman jedoch erwies sich qua leitende Fragestellung zum Besten von die kommenden drei Tage. Es ergab demnach durchaus Sinn, dass sowohl Anja Kampmann aus ihrem Debütroman “Wie hoch die Wasser steigen” las qua nachrangig Seiler aus “Stern 111” – und nicht alleinig aus ihren in diesem Jahr erschienenen Gedichtbänden. Ebenso wenn jener Veranstalter, dasjenige Freiburger Literaturhaus, den Titel “Skript zum Besten von blinde Riesen” aus Seilers Lyrik entlehnte. Denn wie sich jener Zusammenbruch …



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel