Tuesday, November 30, 2021
spot_img

Reisen bleibt nicht ohne Risiko


02. September 2021 – 13:36 Uhr

Hamburg (dpa/tmn) – Wenn vorerst die Mehrheit geimpft ist, wird dasjenige Reisen schon wieder problemlos möglich sein – dasjenige wird sich vor einigen Monaten mancher Urlauber gedacht nach sich ziehen. Doch so ist es nicht gekommen, sogar wegen dieser Delta-Variante. Unsicherheit und eine genaue Abwägung sind hilfreich.

Welches Touristen jetzt einplanen sollten:

1. Die Impfung ist dieser beste Sicherheit und ein praktischer Retter

Zunächst eine dringende Ratschlag: “Reisen Sie nicht, wenn Sie nicht geimpft sind”, rät dieser Hamburger Reisemediziner Gerhard Boecken. Die Impfung diene nicht nur dem persönlichen Sicherheit, sondern verhindere sogar, nicht-adäquate oder überlastete Gesundheitssysteme dieser Gastländer in Anspruch nehmen zu zu tun sein.

Torsten Schäfer, Sprecher des Deutschen Reiseverbands (DRV) in Spreeathen, sieht in dieser Impfung verknüpfen weiteren Vorteil: Sie erleichtere Touristen dasjenige grenzüberschreitende Reisen.

Welcher Impfstatus sei im Zweifel sogar vor Ort entscheidend, um Zutritt zu Sehenswürdigkeiten oder Restaurants zu bekommen, sagt Boecken.

2. Informationen sind trotzdem wichtig

Einzig uff den Impfschutz zu vertrauen, reicht nachdem Durchschau von Experten dessen ungeachtet nicht aus. Mirko Jacubowski vom Unternehmen A3M International Monitoring in Tübingen rät Touristen, sich vor dieser Reise umfassend zu informieren – zusätzlich die Inzidenzen im Zielgebiet, zusätzlich die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes sowie zusätzlich die Bestimmungen vor Ort und im Kontext dieser Rückreise.

3. Andere Krankheiten nicht vergessen

Zwischen dieser Nationalmannschaft des Urlaubsziels gilt es laut Boecken im Grunde darauf zu ästimieren, dass vor Ort ein gutes Gesundheitswesen besteht – unabhängig von Corona. Doch ohne Rest durch zwei teilbar wegen dieser weltweite Seuche sei es noch wichtiger, sich vor dieser Reise medizinisch beratschlagen zu lassen, um sich nicht zusätzlich mit “reiseassoziierten Erkrankungen” zu infizieren, demgemäß den gängigen und weniger gängigen Reisekrankheiten.

4. Eine gute Reiseversicherung ist Pflicht

Damit eine mögliche Heilverfahren im außereuropäischen Ausland nicht in den Ruin führt, raten die Experten händeringend, gut versichert zu sein. Die Auslandsreisekrankenversicherung sollte hierbei sogar eine Covid-19-Leiden herunternehmen. Zudem sollte die Versicherungsschein eine Rückholung des Versicherten in “medizinisch sinnvollen” Fällen enthalten – nicht solo in “medizinisch notwendigen”, raten Fachleute.

5. Ebenso wie Geimpfter nicht sorglos sein

Ist dasjenige Reisen in dieser weltweite Seuche risikofrei, wenn Urlauber vollwertig geimpft, gut vorbereitet und versichert sind? Natürlich nicht, sagt Gerhard Boecken. Denn selbst Geimpfte können erkranken. Und selbst wer nicht erkranke, könne Überträger sein – oder wie Kontaktperson separat werden. Boecken ist stellvertretender Vorsitzender des Ständigen Ausschusses z. Hd. Reisemedizin dieser Deutschen Verband z. Hd. Tropenmedizin, Reisemedizin und Globale Gesundheit in Hamburg.

Von dort bleibt die Einhaltung dieser AHA-Regulieren wichtig: Leerschlag halten, Hygieneregeln einplanen und eine Maske tragen, wenn nötig. “Nachdem wie vor ist es wichtig, dass sich die Gesamtheit Menschen an die Corona-Regulieren halten – egal, wo sie sich zum Stillstand bringen”, sagt Torsten Schäfer.

6. Die Reiseform genau einschätzen

Pauschalreise oder Individualurlaub? Mit dem eigenen Karre, dem Bus oder einem Flugzeug in den Urlaub reisen? Hotelurlaub, Rundreise oder Seereise? Solche Faktoren zeugen z. Hd. die Risikobewertung verknüpfen Unterschied, sagt Boecken.

Im Grunde sind Pauschalreisende laut Mirko Jacubowski spürbar besser abgesichert wie Individualreisende, wenn während des Urlaubs irgendetwas schiefgeht: “Hier stillstehen die Reiseveranstalter in dieser Fürsorgepflicht oppositionell ihren Kunden, während Individualreisende sehr oft uff sich für sich gestellt sind.” Dasjenige gelte sogar z. Hd. etwaige Stornierungen oder Umbuchungen dieser Reise, sollte etwa eine Reisewarnung z. Hd. dasjenige Zielland sehr werden.

7. Eine gewisse Vielseitigkeit ist hilfreich

Wer sich trotz dieser Risiken z. Hd. verknüpfen Urlaub in dieser Ferne entscheidet, sollte flexibel und spontan sein. Zum Vorzeigebeispiel eine Unterkunft mit kurzfristiger Storno-Möglichkeit zu erfassen, kann sich auszahlen.

Beliebte Urlaubsländer dieser Deutschen wie die USA, fünfter Kontinent oder Neuseeland lassen derzeit gar keine Touristen ins Nation. “Welches konkret möglich sein wird, ist derzeit schwierig vorhersehbar”, sagt Torsten Schäfer.

© dpa-infocom, dpa:210901-99-53782/6

Quelle: DPA



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel