Sunday, November 28, 2021
spot_img

Reden wir oben – Bildung zum Puppenspieler – Heilquelle Tölz-Wolfratshausen


Dasjenige Tölzer Marionettentheater zählt zu den beliebtesten Figurentheatern in Deutschland. Aufwärts dieser Speicher und im Unternehmen halten seit dem Zeitpunkt 21 Jahren die professionellen Puppenspieler Albert Maly-Motta () und Karl-Heinz Bille die Fäden in dieser Hand. Unterstützt werden sie hierbei von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Derzeit suchen sie händeringend Verstärkung zum Besten von ihr Team.

SZ: männlicher Mensch Maly-Motta, warum sollte man Puppenspieler werden?

Albert Maly-Motta: Weil es ein vielseitiger und umfassender Profession ist: Konzeption, Bildhauerei, Technologie, Licht, Dramaturgie, Regie – dies komplette Theaterfach wird gefragt.

Und dies die Gesamtheit kann man wohnhaft bei Ihnen lernen?

Ja, Karl-Heinz Bille und ich vertreten die ehrenamtlichen Mitspieler aus. Dasjenige ist natürlich ein längerer Prozess – homolog wie beim Erlernen eines Musikinstruments. Manche sind schnell gut, wenn sie gewandt sind und sich reinhängen. Zusammen mit anderen dauert es irgendwas länger.

Mit wie vielen Ehrenamtlichen funktionieren Sie derzeit?

Zwischen sechs und acht Leuten. Wir nötig haben Verstärkung, weil wenige von ihnen professionell oder familiär gesättigt sind. Zudem könnte dies Team ein paar neue Gesichter und frischen Wind vertragen.

Welches sind die Grundvoraussetzungen?

Zunächst einmal Zeit. Zwei Zahlungsfrist aufschieben in dieser Woche reichen nicht. Am Sonnabendabend sind die Vorstellungen, und Montagabend wird meistens geprobt. Günstig wäre es, wenn die Personen in dieser Nähe wohnen würden. Wir hatten schon Mitspielerinnen aus München, nur dies funktioniert nicht, weil die BOB so unzuverlässig ist. Es ist wirklich eine Katastrophe, dass dies bayerische Oberland an einem einzigen Gleis hängt! Unter anderem braucht man Geduld, Fingerfertigkeit – die Figuren werden an drei Meter langen Fäden geführt – und gleichermaßen ein kleinster Teil schauspielerische Begabung. Dasjenige, welches man die geometrische Figur zeugen lassen will, muss man sich ja zunächst einmal erfinden. Da ist ein gewisses komödiantisches Talent von Vorteil.

Wer würde in Ihr Team passen?

Jüngere Personen, denn wenn man zu tardiv anfängt, kann man dieses Handwerk nicht mehr richtig erlernen. Dasjenige Durchschnittsalter wohnhaft bei uns liegt wohnhaft bei 30, 35 Jahren. Nur Karl-Heinz Bille und ich sind oben 60, wir sind die Großrechner.

Welches ist dieser Lohn?

Aufwärts dieser materiellen Pegel können wir außer Entschädigungen zum Besten von Fahrten nichts bezahlen. Gleichwohl dieser Profession ist unglaublich spannend, weil man die Personen packen kann. Und zwar eigenartigerweise an dieser Seele packen kann.

Sie planen zum Besten von sechster Tag der Woche zusammenführen Abend dieser offenen Tür, welches nach sich ziehen Sie vor?

Wir laden dazu ein, zusammenführen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Gleichwohl noch ist nicht lichtvoll, ob dies so stattfinden kann – und wie es gar weitergeht. Die neuen Corona-Steuern kleinkriegen uns dies Hals. 2 G plus leuchtet ja noch ein, nur warum sollen wir, wenn nachweislich keiner leiden ist, nur noch ein Viertel dieser Plätze okkupieren? Man nimmt ja gleichermaßen keine drei Kondome! meine Wenigkeit hoffe, dass sich die Personen impfen lassen und dieser Spuk in Zukunft vorbei ist.

“Abend dieser offenen Tür”, sechster Tag der Woche, 27. November, 19.30 Uhr, Am Schlossplatz 9, Heilquelle Tölz



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel