7.5 C
Munich

Quinlin Star Wars

Muss lesen

- Advertisement -

Unter den Sklavenarbeitern lernte er den Givin Yag Shushin kennen, mit dem er sich schnell anfreundete. Die unablässigen Grabarbeiten der Sklaven kamen Quinlan ebenso seltsam vor, wie das Verhalten der Schwestern auf Ros Lai, der entstellten Tochter Zalems. Quinlan Vos wurde als Nachkomme des angesehenen Vos-Clans auf dem stürmischen Planeten Kiffu geboren. Seine Eltern, Pethros und Quian waren als Wächter auf dem Nachbarplaneten Kiffex tätig, der von der Spezies der Kiffar als Gefängniswelt verwendet wird. Die oberste Verantwortung von Kiffex trägt der Würdenträger des sogenannten Sheyf-Titels, der bereits seit mehreren Jahrhunderten innerhalb des Vos-Clans von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Als Quinlan geboren wurde, war sein Großvater Kurlin Vos der regierende Sheyf über die Wächter.

Um die von ihm entwickelte Strategie zu erfahren, beschloss Quinlan – trotz der moralischen Bedenken seiner Ordensbrüder – seine psychometrischen Fähigkeiten dazu einzusetzen, um Rancisis’ Leichnam zu lesen. Anschließend übernahm Quinlan das Kommando der Schlacht und befahl zunächst, die Energiezufuhr der Konföderation lahmzulegen, um somit den Schutzschild zum Erliegen zu bringen. Anschließend sollte das Feuer der gesamten republikanischen Armee auf das planetare Geschütz gelenkt werden, damit dieses zerstört und Flottenkommandant Sagoro Autem die Caldera aus dem Weltraum bombardieren kann. Das Vorhaben verlief planmäßig und nachdem Quinlan sich von der Gruppe trennte, tötete er zunächst Tol Skorr und bemächtigte sich anschließend der Dunklen Seite, um Sora Bulq zu töten. Tholme, Aayla und Quinlan ergriffen daraufhin die Flucht aus der Caldera, damit diese von Autem bombardiert werden konnte. Kurz darauf entdeckte Quinlan, dass Ros Lai nicht die entstellte Nachtschwester war, die sie vorgab zu sein.

- Advertisement -

Sian Jeisel sprach gegenüber Quinlan offen ihr Misstrauen aus, sodass sich die Zusammenarbeit nicht einfach gestaltete, zumal Quinlan in Rancisis’ Pläne für die weitere Schlacht nicht eingeweiht wurde. Nach fünf Monaten der Belagerung gelang es den republikanischen Streitkräften, einen Zugang in das Innere des konföderierten Stützpunktes zu schaffen und die feindlichen Truppen an den Rand ihrer Caldera zurückzutreiben. Neben dem Tumult der Schlacht wurde Khaleen von Quinlan mit der Aufgabe betraut, Kontakt mit dem Dunklen Jedi Tol Skorr herzustellen und ein Treffen mit Quinlan und Sora Bulq zu arrangieren. Später begegnete er Obi-Wan Kenobi, der im Auftrag des Forschungskorps Mycroft auf der Suche nach dem Schiff und es betrat. Obwohl Obi-Wan Vorbehalte gegenüber Quinlan hegte, kämpften sie zusammen gegen Skorr, Ventress und ihren Morp-Droiden. Als sie das republikanische Flaggschiff betraten, wurde Quinlan von Saesee Tiin festgenommen, da er ihn für einen Verräter hielt.

Die Beweise für die illegalen Geschäfte des Clans waren zwar erdrückend, doch konnten sie die Vorwürfe an einen entfernten Verwandten abschieben, sodass sie selbst einer Strafe entgingen. Dort angekommen gerieten Tholme und Quinlan zwischen die Fronten eines offenen Krieges zwischen der Galaktischen Republik und Starks Truppen. In dieser schwierigen Situation traf Quinlan den Padawan Obi-Wan Kenobi, mit dem er sich schnell anfreunden konnte. Später sollte Quinlan zusammen mit seinem Meister eine nach Troiken eintreffende Jedi-Flotte vor einem gefährlichen Computervirus schützen.

LEGO® Star Wars™ Quinlan Vos sw0333 NEU Sammlerzustand 7964 Minifigur

Obi-Wan verteidigte ihn allerdings, weil sie gemeinsam gegen Dookus Schergen kämpften. Obwohl Kolar ohne Quinlan abreisen musste, gelang es seinen Männern immerhin dessen Partnerin Khaleen festzunehmen. Mace Windu, Yoda, Tholme und Ki-Adi-Mundi waren mit Kolars Ergebnis zufrieden, da sie Quinlan im Vorfeld befahlen, sich von keinem Jedi festnehmen zu lassen. Somit wollte die kleine Gruppe von Jedi-Meistern erreichen, dass Quinlan als Verräter der Republik dasteht, um sich nach und nach in die Reihen der Separatisten einzugliedern. Lediglich wenige Jedi-Meister kannten die Pläne über Quinlans Tätigkeiten als Doppelagent und standen mit ihm in ständigem Kontakt.

- Advertisement -

Insgeheim schmiedete sie nämlich einen Racheplan, um Zalem zu stürzen und den Tod ihres Vaters zu rächen. Quinlan, der sich mit Ros Lai zusammenschließen wollte, stieß bei ihr zunächst auf Widerstand und geriet somit in die Gefangenschaft Zalems. Doch bevor Quinlan an den Folgen der Würmer starb, wurde er rechtzeitig von Ros Lai und Yag Shushin gerettet. Da Zalem inzwischen einen Weg in das Innere des Sternentempels gefunden hatte, nahmen Quinlan, Ros und Yag mit einem eigenen Erdschiff die Verfolgung auf. Als sie schließlich auf Zalem trafen, hatte diese bereits eine Unendlichkeitswoge nach Coruscant geschickt, um den Planeten zu vernichten. In seiner Eigenschaft als Wächter der Sternenkammer konnte Quinlan die Woge von Coruscant abwenden und den Planeten retten.

quinlin star wars

Quinlan war noch ein Kleinkind als seine Eltern bei einem Angriff auf ihr Schiff getötet wurden. Nach dem Unglück zeigte Tinté dem Jungen das Amulett, das seine Mutter zum Zeitpunkt ihres Todes getragen hatte. Durch seine psychometrischen Fähigkeiten konnte Quinlan aus dem Gegenstand die genauen Umstände der Tragödie herauslesen, sodass er den Tod seiner Mutter genau vor Augen hatte. Diese Bilder sollten ihn ein Leben lang prägen und auch unmittelbar nach Tintés qualvoller Aufklärung fiel Quinlan in tiefe Trauer. Mithilfe seiner Heilmethoden konnte Tholme die seelischen Schmerzen des Jungen lindern.

- Advertisement -

LEGO Star Wars Minifigur Quinlan Vos ( sw0333

Einen Monat nach den Ereignissen auf Brentaal IV wurde Agen Kolar nach Nar Shaddaa geschickt, um Quinlan zu einer Anhörung des Jedi-Rates zu bringen. Quinlan Vos, der gerade mit einigen Separatisten über alte Sendecodes verhandelte, weigerte sich allerdings, zusammen mit Kolar nach Coruscant zu fliegen. Er sah keine Notwendigkeit, sich vor dem Rat zu rechtfertigen, da er niemanden verraten hatte sondern auf Brentaal IV selbst verraten wurde. Zusammen mit seiner Partnerin Khaleen ergriff Quinlan die Flucht vor dem Jedi-Meister.

  • Die Besonderheit der Wächter stellt ihre psychometrische Fähigkeit dar, mit der sie aus jeglichen Gegenständen eine im Zusammenhang stehende Vergangenheit nachverfolgen können.
  • Anschließend zog sich Quinlan für acht Monate zurück, bis er in einer Höhle auf Kashyyyk auf seine Frau Khaleen sowie Tholme, T’ra Saa und seinen neugeborenen Sohn Korto Vos traf.
  • Schockiert über ihr Handeln ergriff Aayla sofort die Flucht und nicht einmal ihr Meister Quinlan konnte sie aufhalten.
  • Zahlreiche separatistische Aufstände und Ausschreitungen folgten, bis die Spannungen in einem Krieg eskalierten.
  • Die beiden Jedi schlichen sich auf Starks Flaggschiff, wo sie der Jedi-Flotte in Zusammenarbeit mit Qui-Gon Jinn und Obi-Wan eine Reparaturfrequenz gegen den Virus zukommen ließen.

Doch nur einen Monat nach der Schlacht von Geonosis hatte der Jedi-Rat die Verbindung zu Quinlan verloren und es wurde Aayla Secura geschickt, um auf der Raumstation Das Rad Ermittlungen anzustellen. Quinlan befand sich tatsächlich auf der Raumstation, hatte allerdings den Decknamen „Korto Vos“ angenommen. Khaleen Hentz, eine Spionin von Quinlan, konnte einen wichtigen Datenchip der Separatisten stehlen.

Quinlan Vos™

Von Dooku erhielt er Zuspruch und da Quinlan nun der Dunklen Seite sehr nahe stand, durfte er den Grafen weiterhin begleiten. Dort belauschte Tholme ein Gespräch zwischen dem Geschäftsmann Adol Bel und dem Neimoidianer Hask, dem Vizekönig der Handelsföderation. So erfuhren die Jedi, dass die Handelsföderation die Bacta-Knappheit selbst arrangierte. Anschließend versteckten sich Quinlan und sein Meister in einem Transporter, der kurz darauf von Starks Piratenbande nach Troiken entführt wurde. Nach seiner Rückkehr in das republikanische Lager erfuhr Quinlan, dass Meister Rancisis in der Schlacht fiel und dabei seine geheimen Pläne für die weitere Schlacht mit in den Tod nahm.

Diese Bauwerke wurden vor vielen Jahren von den Kwa errichtet, um die von ihnen konstruierten Tore der Unendlichkeit einzuschleusen. Da diese Tore in falschen Händen eine Superwaffe darstellten, die aufgrund ihrer kosmischen Energie ganze Planeten verschwinden lassen konnte, wollten die Kwa sie vor unbefugten Zugriff schützen. Quinlan war schockiert als er zu sehen bekam, dass die Nachfolge-Spezies der Kwa, die Kwi, von den Nachtschwestern misshandelt wurden, um ihnen die Bedienung der Unendlichkeitstore zu ermöglichen.

quinlin star wars

Die weitere Spur führte schließlich zum benachbarten Gefängnisplaneten Kiffex, wo bereits seit langer Zeit der Anzati Volfe Karkko gefangen gehalten wurde. Quinlan fand jedoch heraus, dass er sich befreien konnte und nun seine Schülerin Aayla unter seinen Bann stellte. Als sie jedoch wieder zu sich kam und Volfe Karkko besiegt wurde, sollten Aayla und Quinlan auf Anweisung des Jedi-Rates voneinander getrennt werden. Somit wurde Aayla die Schülerin von Tholme, während Quinlan als einsamer Hüter des Friedens die Galaxis durchstreifte. Während der Schlacht von Saleucami arbeitete Quinlan mit einigen Jedi zusammen, die er in seiner Zeit als Doppelagent beinahe getötet hätte, wie beispielsweise Meister K’Kruhk oder seine ehemalige Padawan Aayla Secura.

quinlin star wars

Nachdem Quinlan wieder zu Bewusstsein kam, befand er sich zu seiner Verwirrung auf dem Schmugglermond Nar Shaddaa, wobei er sich an keinerlei Einzelheiten seines bisherigen Lebens erinnern konnte. Lediglich mithilfe seiner psychometrischen Fähigkeiten und des Devaronianers Vilmarh Grahrk konnte Quinlan langsam seine Erinnerungen zurückrufen. Da er während dieser Zeit nicht einmal die Studien der Jedi beherrschte, geriet er der Dunklen Seite der Macht sehr nahe.

Die beiden Jedi schlichen sich auf Starks Flaggschiff, wo sie der Jedi-Flotte in Zusammenarbeit mit Qui-Gon Jinn und Obi-Wan eine Reparaturfrequenz gegen den Virus zukommen ließen. Zu Tholmes Überraschung gelang es Quinlan außerdem den Schutzschild des Flaggschiffs zu deaktivieren, sodass das Schiff im Folgenden von der eintreffenden Jedi-Flotte zerstört werden konnte. Die Besonderheit der Wächter stellt ihre psychometrische Fähigkeit dar, mit der sie aus jeglichen Gegenständen eine im Zusammenhang stehende Vergangenheit nachverfolgen können. Quinlan, der diese Fähigkeit in einem außerordentlichen Maße beherrschte, wies darüber hinaus ein erhebliches Potenzial im Umgang mit der Macht auf. So wurde er bereits in jungen Jahren von dem Jedi Tholme entdeckt und auf seinen Midi-Chlorianer-Wert untersucht. Das Ergebnis beeindruckte Tholme derart, dass er Kurlin Vos darum bat, Quinlan auf Coruscant zu einem Jedi-Ritter auszubilden.

Auf dem Schiff beschlossen Anakin und Obi Wan, den Hohen Rat kontaktieren zu gehen, während sie Desh zurückließen, um auf die beiden Gefangenen aufzupassen. Ventress kam, um Quinlan zu retten, war jedoch nicht begeistert, dass dieser den verletzten Dooku mitnehmen wollte[4]. Unser unabhängiges Angebot mit Fokus auf Kaufberatung, Testberichte und Vergleiche ist erste Anlaufstelle für interessierte Leser und ein häufig zitiertes Experten-Team. Dabei haben wir bewusst kein Ingenieur-Labor – Wir testen Produkte im Alltag und können daher genau sagen, ob es ein lohnender Deal ist oder nicht. Als besonderen Service bieten wir ein kuratiertes Download-Archiv, zeigen alle Störungen und welche DSL Speed Nutzer haben. Stattdessen wird Vos gefangengenommen, gequält und zur Dunklen Seite der Macht verführt.

quinlin star wars

Eine Verfolgungsjagd durch die engen Schluchten Nar Shaddaas entbrannte bis sich Quinlan und Agen Kolar gegenseitig mit ihren Lichtschwertern bekämpften. Nachdem sich auch noch eine Verbrecherbande in die Angelegenheit einmischte, erweckte dies die Aufmerksamkeit des Hutten Aruk, der Kolar schließlich von Nar Shaddaa verbannte. Später rückte Aaylas Heimatplanet Ryloth abermals in den Mittelpunkt verdächtiger Handlungen. Quinlan und Aayla fanden heraus, dass sich dort ein Schmuggel-Ring befand, der sich um die Produktion des gefährlichen Rauschgiftes Glitzeryll kümmerte. Im Zuge der weiteren Nachforschungen wurde Quinlan heimlich eine Überdosis Glitzeryll verabreicht, sodass er seine gesamten Erinnerungen verlor.

Tinté weigerte sich jedoch und die Situation eskalierte in einem Kampf, bei dem Tinté getötet werden sollte. Im Folgenden versuchte Dooku, Quinlan und Tinté gegeneinander auszuspielen, was ihm auch gelang. Quinlan nutzte seine psychometrischen Fähigkeiten, um die Wahrheit über den Tod seiner Eltern durch Tinté zu erfahren. Somit erfuhr er, dass Tinté damals einen Pakt mit den Anzati schloss, um die Gefangenen teilnahmslos zu machen und Kiffex leichter beherrschen zu können. Quinlan erfuhr außerdem, dass seine Eltern durch Tinté an die Anzati verraten und getötet wurden. In seiner Trauer und seinem Zorn zog Quinlan anschließend sein Lichtschwert und tötete seine Großtante aus Rache für den Tod seiner Eltern.

- Advertisement -
- Advertisement -
- Advertisement -

Der neueste Artikel