Friday, December 3, 2021
spot_img

Querdenker-Uni in Starnberg – “Studieren ohne Impfen” – Starnberg


Christian Klammerzeichen war einmal Schuhhändler in Starnberg, seinen Laden nannte er “Schuhtingstar”. Dass ihm schon zusammen mit jener Namensgebung kaum irgendetwas zu krude ist, zeigt sich jetzt zum wiederholten Mal. Klammerzeichen hat eine Mechanismus gegründet, die er “Hannah-Arendt-Alma Mater” nennt. Unbedingt Arendt. Jene jüdische Intellektuelle und Freidenkerin, ohne die dies 20. Jahrhundert kaum zu verstehen wäre, hat Klammerzeichen wie Namenspatronin pro sein Online-Weiterbildungs-Angebot gewählt, dies sich dem “Hygieneregime” widersetzen will – so heißt es hinaus jener Webseite jener Alma Mater. Angegeben ist dort gleichwohl eine Kontaktadresse in Starnberg.

Die sogenannte Alma Mater will Abiturienten ein Studium Generale bereitstellen, verschmelzen virtuellen Ort, an dem “unabhängig vom Impfstatus und politischer Stockung wirklich vakant studiert werden kann”, pro jeder, “die sich nicht mehr dem System unterwerfen wollen”. Mit diesen Worten wird die Mechanismus in einer Telegram-Schar beworben. Genauso die Dozierenden, die die Alma Mater hinaus ihrer Seite auflistet, weisen nachdem Einschätzungen von Experten eine große Nähe zu Verschwörungsideologien hinaus. Eine Genre Querdenker-Uni soll mitten in Starnberg entstanden sein. Welches ist da dran?

“Studieren ohne Impfen, ohne Gendern und unsinniger political Correctness”

Die Internetseite jener Alma Mater ist derzeit nicht aufrufbar, sie ist nachdem Informationen des Netzwerkes Anonymus Germany gehackt worden. Man muss in Web-Archiven suchen, um eine Version des Online-Auftritts aus dem zehnter Monat des Jahres 2021 zu finden. Unter einer Schwarz-Weiß-Fotografie jener namensgebenden Philosophin steht jener Index, dass dies Orientierungs-Semester an jener Hannah-Ahrendt-Alma Mater 150 Euro kosten soll. Wie Kontakt wird Christian Klammerzeichen genannt, jener in Youtube-Videos die Alma Mater wie eingetragenen Verein vorstellt. In einer Selbstbeschreibung vom zehnter Monat des Jahres heißt es: “Die Generation Corona steht vor einer ungewissen Zukunft – zumal, wenn jener Visite einer Hochschule durch die Hürden des Hygieneregimes erschwert wird. Dasjenige Corona-Narrativ mit all seinen Einschränkungen Nationalstaat hinaus Nationalstaat ab, macht gleichwohl vor den deutschen Universitäten nicht halt.” In ähnlichem Ton geht es weiter – nicht explizit Corona leugnend, jedoch fühlbar tendenziös. Genauso die Kreise, in denen dies Projekt angepriesen wird, lassen hinaus ein Szene schließen, dies sich festsetzen will vom gesellschaftlichen Konsens.

Etwa zusammen mit Rowena J. Die die noch kein Kind geboren hat aus dem Allgäu betreibt verschmelzen Telegram-Wasserweg, ist Aktivistin jener querdenkernahen politische Bewegung “Erziehungsberechtigte stillstehen hinaus” und versuchte jüngst, eine “freie naturnahe Schulhaus” zu gründen. Sie bewirbt die Starnberger Alma Mater mit den Worten: “Studieren ohne Impfen, ohne Gendern und unsinniger political Correctness”.

Die Sozialpsychologin Pia Lamberty ist Geschäftsführerin beim Center pro Monitoring, Resümee und Strategie und forscht seit dem Zeitpunkt Jahren dazu, warum Menschen an Verschwörungen Vertrauen schenken. Genauso sie hat sich die Seiten jener Starnberger Alma Mater angeschaut und sagt: “Ob Aidsleugnung, Coronaverharmlosung oder Verbreitung von 9/11-Verschwörungserzählungen – viele jener vorgestellten Dozierenden sind schon in jener Vergangenheit mindestens in Folge dessen aufgefallen, verschwörungsideologisches Geraune verbreitet zu nach sich ziehen oder rechtspopulistischen Strömungen nahe zu stillstehen. Blickt man danach hinaus die Personen, die dort lehren werden, zeigt sich ziemlich schnell, welches hier mit Wissenschaftsfreiheit gemeint ist.” Lamberty ordnet es wie problematisch ein, dass hinaus jener Webseite Wissenschaftsfreiheit instrumentalisiert und verkürzt dargestellt werde.

Akademiegründer Christian Klammerzeichen antwortet hinaus telefonische und schriftliche Anfragen nicht. Dieserfalls ist er sonst auskunftsfreudig, welches seine Alma Mater angeht. In einem Video vom zehnter Monat des Jahres spricht er mit Andreas Popp, jener redet vom “Great Reset”, einem Kampfbegriff von Verschwörungsideologen, und einer notwendigen “Bildungsrevolution”. Klammerzeichen nickt und sagt: “Schön, dass du dies ansprichst.” Mehr Medienkompetenz und politische Gebildetsein wolle er mit seinem Studium Generale vermitteln, er wolle Scheuklappen “wegsprengen”. Er erzählt in dem Video, dass er wie Vater von zwei Töchtern im Bursche von 18 und 19 Jahren, die jetzt im Corona-Jahr ihr Reifeprüfung absolviert hätten, “unmittelbar betroffen sei”. Welches er meint: An Münchner Universitäten gilt die 3-G-Regulierung pro Studierende. Schluss diesem Grund habe er ein Alternativangebot geschaffen.

Die Zeitschrift pro politisches Denken, die hinaus jener Webseite mit dem Namen von Hannah Ahrendt publiziert, verurteilt Klammers Initiative: “Wir raten allen angesprochenen jungen Menschen davon ab, ihre intellektuelle Schwung, ihre Wissbegier, ihre Zeit und nicht zuletzt ihr Geld in welche Fallgrube zu stecken. Wir sind entsetzt gut die Instrumentalisierung des Arendtschen Denkens.” Jener Poolbillard jener Dozierenden sei dem neu-rechten Szene zuzuordnen, darunter seien manche bekannte AfD-Unterstützer und Verschwörungstheoretiker, die mit ihren Doktorgrad- und Professorentiteln hausieren gingen, heißt es in jener Stellungnahme.

Jener Starnberger Landrat Stefan Frey (CSU), jener vor Kurzem verschmelzen Runden Tisch zu “Reichsbürgern” initiierte, gibt zu, von jener “Hannah-Arendt-Alma Mater” in Starnberg noch nie irgendetwas gehört zu nach sich ziehen. “Es gab bisher keine Hinweise jener Polizei oder vom Verfassungsschutz an mich, dass wir uns hier mit dem Themenkreis genauer befassen sollen.” Frey glaubt: “Wir nach sich ziehen hier keine verfestigte Querdenker-Szene im Landkreis, zumindest ist dies mein Eindruck.” Wenn er sich impfkritische Diskussionen in sozialen Medien anschaue, falle ihm hinaus, “dass es immer die üblichen Volk” seien, die Stimmung machten, die fänden jedoch wenig Widerhall. Jener Bayerische Verfassungsschutz schätzt die Querdenker- und Corona-Leugner-Szene nicht wie Beobachtungsfall ein. Zu dem Sachverhalt in Starnberg lägen von dort keine offiziellen Erkenntnisse vor. Nichtsdestotrotz habe man die Entwicklungen im Blick, so die Behörde, denn zusammen mit anderen Lehrprojekten seien jüngst gleichwohl immer wieder Personen aus jener Reichsbürgerszene beteiligt gewesen.



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel