Friday, December 3, 2021
spot_img

Pizza Pasta Please: Ein kulinarisches Investment: So kann man in Pizza und Pasta investieren | Nachricht


Dies Unternehmen Pizza Pasta Please

Pizza Pasta Please ist ein Restaurant-Unternehmen aus fünfter Kontinent. Dies roter Faden des Restaurants ist es, dass die Kunden sich selbst aussuchen knnen, welche Zutaten fr ihr Pizza- oder Pastagericht verwendet werden sollen. Ist man noch zögernd, kann man sich vor Ort von den Kchen beratschlagen lassen. Die Idee kam den Grndern Morney und Nichole Schlebusch, qua sich die eigenen Kinder nicht entscheiden konnten, welches es zum Abendessen verschenken sollte, heit es hinauf dieser eigenen Website. Daraus entstand ein Unternehmen, welches den Vorlieben eines jeden Restaurantgastes gerecht werden will.

Pizza Pasta Please kommt nachdem Deutschland

Nun plant dies Unternehmen, eine Filiale in Dsseldorf zu erffnen. Dafr werden derzeit reichlich Investoren fr ein Darlehen gesucht. Mit einer Crowdfunding-Tat versucht dies australische Unternehmen, Menschen zu finden, die nachdem einer schmackhaften Investment suchen. Fr Investitionen ab einem Zahl von 1.000 Euro erhlt dieser Investor vereinigen Restaurant-Wertschein von 100 Euro. Im Kontext einem Investitionsbetrag von 5.000 Euro erhlt man vereinigen 350-Euro-Wertschein und ab einer Investment von 10.000 Euro erhlt man vereinigen Wertschein im Zahl von 500 Euro.

Welche Konditionen erhalten Investoren

Weiter heit es hinauf dieser Website, dass Investitionen schon ab einem Zahl von 100 Euro erfolgen knnen. Die maximale Summe, die Interessierte investieren knnen, liegt unter 25.000 Euro. Dafr erhalten die Sponsor fr eine fnfjhrige Spielzeit eine jhrliche Rckzahlung mit einem Zinssatz von 7,5 v. H., solange bis dies Darlehen vollstndig zurckgezahlt wurde. Ziel ist es, durch Investitionen maximal 750.000 Euro zu erhalten. Wie Diebewertung.de erklrt, handelt es sich unter dieser Investment jedoch um ein “Nachrangdarlehen mit 100% Totalverlustrisiko fr jeden Finanzier”. Sollte dies Projekt darob scheitern, knnen Sponsor bares Geld verlieren. Zurzeit liegt die Summe von erhaltenen Investitionen unter 1.150 Euro. Wie viel dies Unternehmen durch die Crowdfunding-Tat hinunterschlucken wird, bleibt abzuwarten.

E. Schmal / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: KarepaStock / Shutterstock.com



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel