Friday, December 3, 2021
spot_img

New Yorks neuer Stadtammann möchte sein Gehalt in Bitcoin


Gehaltsscheck mit Symbolcharakter

In Eric Adams’ Mitteilung geht es wohl weniger um den Verwaltungsprozess von Gehaltsauszahlungen, sondern mehr um die Symbolik. Bitcoin wird bislang wegen seiner hohen Wertschwankungen noch nicht qua adäquater Ersatzmittel zu klassischen Währungen gesehen – so gesehen ist es unwahrscheinlich, dass Adams’ Muster Schulgebäude macht.

Stattdessen macht Adams mit seinen Postulieren lukulent, dass er Blockchain-Technologien und -Unternehmen in New York City ansiedeln möchte. Damit stellt er sich in direkte Wetteifer mit anderen amerikanischen Städten wie Miami und Austin, die selbst zum Knotenpunkt zum Besten von den noch entstehenden Krypto-Markt werden möchten.

So geht die Politik mit Bitcoin um

Dass jener designierter Stadtammann jener größten US-amerikanischen Stadt so ungeschützt um die Wohlwollen jener Blockchain-Industrie wirbt, kann qua wichtige Fortentwicklung betrachtet werden. Denn nachdem Bitcoin und andere Kryptowährungen von jener Politik mehrjährig qua Grauzone betrachtet wurden, beziehen nun immer mehr Volksvertreter und Regierungen lukulent Stellung zu den neuen Technologien.

So gibt es wenige Staaten, darunter die Türkei und VR China, die versuchen, Kryptotransaktionen in ihren Staatsgebieten zu unterbinden. Intrinsisch jener Europäischen Union wird noch obig vereinigen rechtlichen Rahmen zum Besten von Kryptowährungen diskutiert – solange bis dasjenige Ergebnis vorliegt, dürfte es jedoch Jahre dauern.

Doch uff jener anderen Seite positionieren sich nun nebensächlich Volksvertreter und Regierungen lukulent pro Kryptowährungen. Nayib Bukele, Vorsitzender von El Salvador, hat Bitcoin vor einigen Monaten sogar zum offiziellen Zahlungsmittel gemacht – und kündigt uff Twitter regelmäßig den Kauf zusätzlicher Bitcoins an.



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel