Friday, December 3, 2021
spot_img

Neue Heimat – “Man darf die Sprachbarriere nicht unterschätzen” – Schwimmbad Tölz-Wolfratshausen


– Nachher fünf intensiven Wochenenden darf Agneza Katić Illić sich offiziell “Kulturdolmetscherin” nennen. Die 41-jährige Kroatin ist nun professionell kompetent zum Besten von ein Ehrenamt, dies sie ohnehin schon länger ausübt: dies Vermitteln zwischen verschiedenen Kulturen. 1993, zur Zeit dieser Jugoslawienkriege, ist Illić mit ihrer Familie nachher Deutschland geflüchtet. Früher war sie 13. Nachher dem Krieg kehrte die Familie zurück in ihr Heimatland, seit dieser Zeit 2017 wohnt Illić wieder mit Mann und Kindern in Deutschland. Nun erhielt sie zusammen mit zehn anderen ihr Zertifikat qua Kulturdolmetscherin. Die Schule ist ein Kooperationsprojekt dieser Nächstenliebe, des Malteser Hilfsdienstes und des Kreisbildungswerks Schwimmbad Tölz.

SZ: Nullipara Illić, erinnern Sie sich noch an Ihre allerersten Tage in Deutschland?

Agneza Katic Illić: Unter uns in dieser Heimat war Krieg, dementsprechend ist meine Schraubenmutter mit uns drei Kindern und meiner Oma zu einer Tante nachher Deutschland geflüchtet. Wir sind weiland in Esslingen am Neckar in Schwimmen-Württemberg angekommen. Gleich am nächsten Morgiger Tag mussten meine Schwesterherz und ich in die Schulhaus. Dies war ganz schön verwirrend.

Inwieweit?

Wir konnten ja kein Wort Germanisch. englische Sprache hatten wir selbst nicht gelernt. Wir konnten nicht sagen, welches wir wollten – da nach sich ziehen wir uns schon manchmal hilflos gefühlt. Freilich mindestens waren wir nicht erwachsen und mussten Entscheidungen treffen.

Erinnern Sie sich noch an eine konkrete Situation, die schwierig zum Besten von Sie war?

An eine schwierige Situation erinnere ich mich nicht, demgegenüber an ein schwieriges Wort: Eichkätzchen. Wir lernten in dieser Schulhaus die Tiere des Waldes, und da kam dieses Wort, dies ich simpel nicht plädieren konnte. Es verfolgte mich dann immer wieder. meine Wenigkeit habe heute noch Albträume davon (lacht).

Die Freiwilligen deuten und vermitteln, bspw. in dieser Schulhaus.

(Foto: Bodo Marks dpa/oh)

Ist es Ihnen schwergewichtig Gefälligkeit, sich in Deutschland zu integrieren?

Nein, schier nicht. Natürlich war dieser Herkunft unnachsichtig, demgegenüber wir hatten viele Lehrer und Freunde, die uns unterstützt nach sich ziehen. Einmal, ich weiß nicht mehr, ob es Ostern oder Weihnachten war, nach sich ziehen uns die Nachbarn sogar kleine Geschenke vor die Tür gelegt. Dass meine Tante Germanisch sprach, hat uns nebst vielem Organisatorischen geholfen.

Warum nach sich ziehen Sie sich zu diesem Zweck entschlossen, eine Schule zur Kulturdolmetscherin zu zeugen?

Denn ich 2017 wieder zurück nachher Deutschland kam, habe ich sofort viele Menschen mit kroatischem oder bosnischem Hintergrund kennengelernt. Wenn man sich unterhält, heißt es dann oft: Kennst du nicht jemanden, dieser mal mit zum Doktor kommen und deuten kann? Oder in die Schulhaus? Da habe ich oft geholfen. Eines Tages kam dann meine Schwesterherz mit dem Flyer zum Besten von die Schule zur Kulturdolmetscherin.

Wie läuft ebendiese Schule ab?

Wir nach sich ziehen uns fünf Wochen weit immer freitagabends und samstags getroffen. Die Themen waren ganz unterschiedlich: Es ging zum Vorbild um Asylrecht, um dies Schulsystem, dies Gesundheitswesen, kulturelle Unterschiede. meine Wenigkeit habe gelernt, welches es bedeutet, sich eine interkulturelle Brille aufzusetzen.

Nämlich?

Dass man sich dieser kulturellen Unterschiede und Hintergründe intellektuell ist und sie wiedergeben kann. Dann kann man zum Vorbild exemplifizieren: Dies ist nebst uns so, insoweit macht dies Kind jetzt dies und dies. Viele Menschen nach sich ziehen tatsächlich Befürchtung, mit dieser Schulhaus ihrer Kinder zu sprechen oder zum Doktor zu in Betracht kommen, weil sie sich zögernd wahrnehmen.

Kulturdolmetscherin Katic Ilic

Agneza Katic Illic ist Kulturwissenschaftlerin.

(Foto: Manfred Neubauer)

Und in solchen Fällen helfen Sie dann weiter.

Genau. meine Wenigkeit erinnere mich noch an eine Nullipara, die ohnmächtig geworden und gestürzt ist. Erst zwei Tage später hat sie mir davon erzählt, qua ich sie zufällig getroffen habe. Sie hatte sich nicht vermählt, zum Doktor zu in Betracht kommen, weil sie Befürchtung hatte, dass sie irgendetwas nicht versteht. Man darf die Sprachbarriere nicht unterschätzen. meine Wenigkeit habe die Nullipara dann begleitet und übersetzt. Die Schule hat mir selbst Selbstwahrnehmung gegeben: meine Wenigkeit Litanei andere, in kürzeren Sätzen und langsamer zu sprechen. Und hake nachher, wenn ich irgendetwas nicht beim ersten Mal verstehe.

Wahrscheinlich nötig haben viele Menschen selbst momentan im Corona-Kontext Hilfe?

Obig meine Tochter habe ich Kontakt zu einer kroatischen Familie bekommen, nebst dieser jeder vier an Corona erkrankt waren. Jener Vater lag im Krankenhaus, die anderen waren in Quarantäne und konnten ihn nicht kommen. Die Kommunikation mit dem Krankenhaus war schwierig. Da habe ich versucht, zu vermitteln. Es war mir wichtig, dass nicht die Kinder mit dem Krankenhaus sprechen mussten. Denn die Standpunkt war sehr trocken. Leider landen in solchen Fällen oft die Kinder in dieser Dolmetscherrolle, weil sie besser Germanisch sprechen. Freilich die sollten nicht die Gesamtheit schultern sollen. Es ist gut, wenn es da andere Möglichkeiten gibt.

Wie reagieren denn die Menschen im Grunde gen Ihr Engagement?

Es gibt inzwischen sogar Menschen von dieser professionellen Seite, dementsprechend zum Vorbild Lehrer, die Kontakt zu mir verzeichnen. Dies finde ich sehr wichtig. Unter den Klienten habe ich dies Gefühl, dass sie mir vertrauen. Die sagen: Die versteht dies, weil sie dies selbst erlebt hat. meine Wenigkeit will anderen ein Netzwerk offenstehen, dies sie auffängt, wenn sie aufkreuzen. Und irgendwann können sie es dann selbst.

Ehrenamtliche Kulturdolmetscher im Landkreis Schwimmbad Tölz-Wolfratshausen, weitere Informationen und Vermittlung unter /www.malteser-bistum-muenchen.de/kdm



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel