Wednesday, January 19, 2022

Mit Memes stressfreier durch die Weltweite Seuche

- Advertisement -


Memes sind ein popkulturelles Internetphänomen. Sie existieren meist aus Skizze und Textual content, weisen hochaktuellen Bezug hinauf und verfügen gut eine lustige Pointe. Dass sie den Umgang mit dieser Weltweite Seuche vereinfachen, fand nun eine US-Forschergruppe hervor.

Wer lustige Memes mit Coronabezug rezipiert, soll stressfreier durch die Zwangslage kommen. Dasjenige besagt eine neue Studie, die vergangene Woche in dieser Fachzeitschrift „Psychology of Well-known Media“ veröffentlicht wurde. Menschen, die sich Memes ansahen – lustige oder niedliche Bilder mit Bezug hinauf die Popkultur – zeigten ein „höheres Wasserpegel an Komik“ und positivere Gefühle hinauf.

Katzenbilder wie Stimmungsheber

Notdürftig 750 Personen zwischen 18 und 88 Jahren wurden im zwölfter Monat des Jahres vergangenen Jahres online befragt, um herauszufinden, wie sich dasjenige Betrachten unterschiedlicher Memes hinauf Emotionen, Informationsverarbeitung und Ängste in Form von dieser Weltweite Seuche auswirkt. Zu diesem Zweck sammelten die Forschenden jede Menge Memes, darunter ein Skizze einer wütend aussehenden Katze mit dieser Bildunterschrift: „Neue Studie bestätigt: Katzen können Covid-19 nicht verteilen, würden es zugegeben tun, wenn sie die Möglichkeit dazu hätten.“

Sie fanden hervor, dass Menschen, die sich Memes mit Weltweite Seuche-Bezug ansahen, intensiver gut deren Inhalt nachdachten und sich somit lieber in dieser Position fühlten, die Covid-19-Zwangslage zu bewältigen. Sie empfanden außerdem mit höherer Wahrscheinlichkeit weniger Stress wie Personen, die keine Memes mit Bezug hinauf Corona rezipierten.

Ganz neu ist dasjenige nicht: Schon 2020 wurde im Fachzeitschrift „Scientific Reports“ eine Studie veröffentlicht, deren Ergebnisse zeigen, dass Memes gut Depressionen kombinieren positiven Macht hinauf die Stimmung von Betroffenen nach sich ziehen.

Die Artwork des Mediums macht den Unterschied

“Während die World Health Organization empfohlen hat, dass die Menschen zum Wohle ihrer psychischen Gesundheit zu viele Covid-bezogene Medien meiden sollten, zeigt unsrige Untersuchung, dass Memes gut Covid-19 den Menschen helfen könnten, sich in ihrer Fähigkeit, mit dieser Weltweite Seuche umzugehen, zuversichtlicher zu wahrnehmen”, sagt Jessica Gall Myrick, eine Hauptautorin dieser Studie und Professorin an dieser Pennsylvania Point out University, in einer Pressemitteilung dieser American Psychological Affiliation.

Es seien in Folge dessen nicht jeglicher Medien gemeinschaftlich schlecht zu Händen die Psyche. Viel mehr gehe es um die Artwork von Medien, die konsumiert werden. „Wenn wir uns jeglicher bewusster darüber sind, wie unser Verhalten, einschließlich dieser Zeit, die wir mit dem Scrollen zubringen, unseren emotionalen Zustand geprägt, dann werden wir besser in dieser Position sein, soziale Medien zu nutzen“, so Myrick weiter.

Demnach ist es in Folge dessen keine reine Zeitverschwendung, durch sämtliche soziale Netzwerke zu scrollen. Dieser Stressabbau könnte indem eventuell sogar gefördert werden.

(Heimat)



Supply hyperlink

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -

Neueste Artikel