Friday, December 3, 2021
spot_img

Mit Investitionsabzugsbetrag steuerlichen Sofortabzug im nächsten Jahr sichern


Gerecht werden Sie 2015 die Voraussetzungen zum Besten von den Investitionsabzugsbetrag, können Sie damit den Sofortabzug im Rahmen Kauf jener Mobiliar in 2016 sichern.

© tom_nulens – stock.adobe.com

Nehmen wir an, Sie planen im Jahr 2016 den Kauf von 10 Schreibtischen zum Besten von netto insgesamt 8.000 Euro und 5 neue Schränke zum Besten von netto jeweils 600 Euro sowie 10 neue Bürostühle zum Besten von netto je 600 Euro, würde dasjenige beim Kauf im Januar eine Wertverminderung von 1.308 Euro bedeuten (Anschaffungskosten Mobiliar 17.000 Euro : 13 Jahre = Jahresabschreibung).

Mit Investitionsabzugsbetrag Sofortabzug sichern

Gerecht werden Sie die Voraussetzungen zum Besten von den Investitionsabzugsbetrag nachher § 7g EStG, können Sie zum Besten von die geplante Kapitalaufwand im Januar 2016 schon vom Siegespreis 2015 6.800 Euro überfallen (voraussichtliche Investitionskosten 17.000 Euro x 40%). Beim Kauf jener Mobiliar im Jahr 2016 ist jener Investitionsabzugsbetrag in Höhe von 6.800 Euro dem Siegespreis wieder hinzuzurechnen.

Kürzen Sie jedoch die Anschaffungskosten jener Mobiliar um diesen Summe, die Erlaubnis haben Sie den Siegespreis wieder um 6.800 Euro mindern. Damit hat sich die Granularität des Investitionsabzugsbetrags im Jahr 2016 neutralisiert.

Weiterer Vorteil: Durch die Minderung jener Anschaffungskosten jener Mobiliar um den Investitionsabzugsbetrag, nach sich ziehen Sie nun unschuldig geringwertige Wirtschaftsgüter (= selbständig nutzungsfähig und Nettokosten unter 410 Euro). Folge: Sie die Erlaubnis haben die restlichen 10.200 Euro sofort denn Betriebsausgabe in 2016 verbuchen. Die Wertverminderung hinaus 13 Jahre ist damit vom Tisch.

Tipp: Die Minderung jener Anschaffungskosten hinaus die Mobiliar im Jahr 2016 um den Investitionsabzugsbetrag wirkt sich wie folgt aus:

Möbelstücke Gesamtkaufpreis Einzelkaufpreis
Schreibtische 4.800 Euro (8.000 Euro – 40 von Hundert) 320 Euro (4.800 Euro : 15 Tische)
Büroschränke 1.800 Euro (3.000 Euro – 40 von Hundert) 360 Euro
3.600 Euro (6.000 Euro – 40 von Hundert) 360 Euro

Da die Kaufpreise jeweils netto unter 410 Euro liegen, sind die Möbelstücke sog. geringwertige Wirtschaftsgüter und dem Sofortabzug denn Betriebsausgabe im Jahr 2016 steht nichts im Weg.

Weitere Steuertipps gibt es im DHZ-Steuerarchiv.

keyboard_arrow_left Zurück zur Startseite



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel