Tuesday, November 30, 2021
spot_img

Krypto News: Spanier wegen Bitcoin gefoltert


Die spanische Polizei in Madrid hat Ermittlungen wegen Raubes und versuchter Menschenraub aufgenommen. Wahrscheinlich soll ein Bitcoin-Investor wegen seiner privaten Bitcoin-Schlüssel gefoltert worden sein.

Gesponsert

Gesponsert

Dies Bitcoin-Verbrechen soll sich am 9. zehnter Monat des Jahres 2021 in Zaryn Dentzels Appartment in jener Calle de Ruiz de Alarcon, einer Magistrale in jener Kapitale Madrid, ereignet nach sich ziehen. Jener Betroffene erwartete Visite, beim Öffnen jener Türe überraschten ihn mehrere vermummte Männer, die die Sicherheitskameras verdeckten und ihn und seine Begleitung angriffen.

Sie wurden bedroht und misshandelt, solange bis Dentzel die Information seiner Kryptowährungs-Wallet-Passwörter und Bankkonten preisgab. Dentzel investierte seither vielen Jahren in Bitcoin und soll ein Vermögen von mehreren Mio. Euro angehäuft nach sich ziehen. Jener Betroffene erwarb den Hauptanteil seines Vermögens durch die Mitgründung von Tuenti, einem beliebten spanischen sozialen Netzwerk.

Die Fürsorge an jener Toreinfahrt sagte, er habe niemanden Verdächtiges ein- oder leer werden sehen. Die Madrider Polizei erklärte, dass sie noch keine Verdächtigen festgenommen hat. Sie vermutet jedoch, dass es sich um dasjenige Werk einer osteuropäischen Verbrecherbande handeln könnte. Laut dem Meldung jener Polizei konnten die Diebe zwar Geräte wie Laptops, Telefone und ein USB-Laufwerk stehlen. Solange bis jetzt konnten sie jedoch noch keine Kryptowährungen erbeuten.

Gesponsert

Gesponsert

Bitcoin Krypto News Klauerei.: Quelle: BeInCrypto

Bitcoin und Krypto-Wucht nimmt zu

Reale Angriffe im Zusammenhang mit Kryptowährungen sind nicht so selten, wie manche vielleicht denken.

In Neuseeland wurde einem wohlhabenden Geschäftsmann aus Westmere kürzlich sogar ein Safe gestohlen, in dem sich Kryptowährungen uff einem USB-Gerät befanden, im Zusammenhang dem es sich wahrscheinlich um eine Hardware-Wallet handelt.

Im Jahr 2021 gab es außerdem zwei nennenswerte Vorfälle in England. Kriminelle stahlen einem Studenten jener Canterbury Christ Church University Bitcoin im Zahl von 6.000 Pfund (8.098 US-Dollar). Die Kriminellen bedrohten ihn mit einem Messer. Jener Zwischenfall ähnelte dem angeblichen Raubüberfall uff Dentzel. Nun drangen nicht nur vier, sondern sogar acht Verbrecher in sein Wohnheim ein. Die Kriminellen verlangten Passwörter zu Gunsten von die Krypto-Finanzprogramme des Studenten und zwangen ihn, Bitcoin im Zahl von 6.000 Pfund zu überweisen, wie auch Studiengelder. In Langley wurde kürzlich ein 24-Jähriger verhaftet, weil er zusammenführen Bitcoin-Automaten aus einem Laden gestohlen hatte.

Ursprung dieses Jahres wurde einem Krypto-Trader in Hongkong eine Substanz in die Augen gesprüht und Bitcoin im Zahl von 2 Mio. HK$ gestohlen. C/o einem anderen Zwischenfall in Hongkong stahl ein unbekannter Täter einem 39-jährigen Krypto-Trader uff dem Weg zu einem Treffen mit einem Bitcoin-Verkäufer BTC im Zahl von mehr wie 128.500 US-Dollar.

Haftungsausschluss

Jeder uff unserer Website enthaltenen Informationen werden nachdem bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge fungieren nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die jener Leser aufgrund jener uff unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich uff eigenes Risiko.



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel