15.3 C
Munich

Kinder Schokolade Ruckruf Chargennummer

Muss lesen

- Advertisement -

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.

Wichtig ist für den Ferrero-Rückruf neben der Art des Produkts also ausschließlich die EAN-Nummer. Ferrero betont, dass alle anderen Ferrero- oder Kinder-Produkte nicht von der Aktion betroffen sind. Zudem arbeite das Unternehmen daran, dass Artikel, die sich noch im Einzelhandel befinden, entfernt werden. Wegen Salmonellen-Gefahr ruft Ferrero zahlreiche Kinder-Produkte zurück.

- Advertisement -

134 Salmonellenfälle bei Kindern unter 10 Jahren sind bisher gemeldet worden, teilt die ECDC mit. Der Ausbruch sei von einer ungewöhnlich hohen Anzahl von Kindern gekennzeichnet, die ins Krankenhaus müssen. Einige davon mit schweren Symptomen wie blutigem Durchfall. In Deutschland sind nach Angaben der Behörden vier Fälle inzwischen bestätigt worden, drei weitere würden untersucht.

kinder schokolade ruckruf chargennummer

Alle anderen Ferrero-Produkte seien davon nicht betroffen, ebensowenig wie alle anderen kinder-Produkte, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Allerdings ist nicht jedes „Kinder“-Produkt von Ferrero indiziert. So stehen unter anderem Kinderschokolade und Kinderriegel nicht auf der Rückrufliste. An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

- Advertisement -

Mega-Rückruf bei Ferrero: EU-Behörden untersuchen Salmonellen-Fälle – auch bei Ü-Eiern

Betroffen sind auch Deutschland, Belgien, Frankreich, Irland, Luxemburg, die Niederlande, Norwegen und Schweden. Ob es einen direkten Zusammenhang zwischen der Salmonellen-Erkrankung und dem Verzehr von Kinder-Produkten gibt, das müssen die Behörden erst noch prüfen. Ferrero betont, dass bei Kontrollen bislang keine Salmonellenbelastung nachgewiesen werden konnte. Trotzdem will das Unternehmen die Angelegenheit sehr ernst nehmen. Salmonellenfälle im Zusammenhang mit Schoko-Produkten beschäftigen jetzt zwei EU-Behörden – die EU Lebensmittelsicherheitsbehörde EFSA und die EU-Gesundheitsbehörde ECDC. Die belgische Aufsichtsbehörde Afsca hatte der Fabrik in der Stadt Arlon die Produktionslizenz in Folge der Ermittlungen zu entzogen.

Immer auf dem Laufenden bleiben mit dem baden.fm Newsletter! – Aktuelle Neuigkeiten und Radioaktionen direkt auf Ihr Smartphone. In Belgien sind neben dem Überraschungs-Ei auch Schoko-Bons, Kinder Mini Eggs und Kinder Surprise Maxi betroffen. Hier wird vor dem Verzehr von Produkten mit dem Haltbarkeitsdatum zwischen August und September beziehungsweise im Fall des Überraschungseis zwischen Juli und Oktober gewarnt. In Frankreich dagegen sind von dem Rückruf neben dem Ü-Ei auch Kinder Schoko-Bons, Kinder Mini-Eggs und Kinder Happy Moments betroffen. Bei allen Produkten sind die Mindesthaltbarkeitsdaten von Ende April bis Ende August 2022 betroffen.

Ferrero weitet seinen Rückruf in Deutschland vorsorglich aus. Vor Ostern ruft der Lebensmittelkonzern Produkte, nach Salmonellen-Erkrankungen bei Kindern zurück. Warum das Unternehmen nicht schon damals die bereits im Umlauf befindlichen Produkte zurückrief, geht aus der Mitteilung nicht hervor. Aktuell betroffen sind neben Deutschland zahlreiche weitere Länder wie Großbritannien, Belgien, Frankreich, Irland, Luxemburg, die Niederlande, Norwegen, Schweden, die USA und Australien.

- Advertisement -

Die Beschwerden klingen normalerweise nach mehreren Tagen von selbst wieder ab. In Europa hat auch die EU-Behörde EFSA entsprechende Ermittlungen aufgenommen und 105 Infektionsfälle mit dem Erreger bestätigt und 29 Verdachtsfälle registriert. Die meisten davon seien bislang bei Kindern im Alter unter zehn Jahren aufgetreten. Aus Deutschland sind bislang nur vier bestätigte und drei mutmaßliche Fälle bekannt.

Auch Ü-Eier sind betroffen: Produktrückruf bei Ferrero

Kurz vor Ostern hat Ferrero in Deutschland mehrere bekannte Produkte der Marke „Kinder“ zurückgerufen. Hintergrund ist eine Verbindung zu Salmonellen-Ausbrüchen nach dem Verzehr derartiger Produkte in zehn europäischen Ländern. Alle Produkte seien in Arlon in Belgien hergestellt worden, wobei die Produktion bereits gestoppt wurde. Wie einige Tage nach dem Rückruf jedoch herauskam, war die Kontamination bereits seit dem 15. Dezember bekannt, demnach sind auch Weihnachtsartikel betroffen. Zudem wurde der Rückruf nun auf alle Chargen und Mindesthaltbarkeitsdaten der im belgischen Werk in Arlon hergestellten Produkte ausgeweitet.

kinder schokolade ruckruf chargennummer

Erste Untersuchungsergebnisse sollen in der kommenden Woche vorliegen. Wie der Süßwarenkonzern Ferrero am Dienstag (5. April) mitteilte, habe man sich freiwillig als Vorsichtsmaßnahme zu dem Rückruf in Deutschland entschlossen. Das Unternehmen arbeite eng mit der zuständigen Lebensmittelbehörde in Deutschland zusammen, um einen möglichen Zusammenhang mit einer Reihe von gemeldeten Salmonellenfällen aufzudecken. Kurz vor Ostern muss der Süßwarenkonzern Ferrero noch weitere seiner Schoko-Produkte vorsorglich zurückrufen, weil sie möglicherweise mit Keimen belastet sein könnten. Nach Großbritannien, Deutschland und anderen europäischen Ländern hat die Vorsichtsmaßnahme inzwischen auch Australien erreicht.

Rückrufaktion bei Toyota: Weltweit rund 6,4 Millionen Autos fehlerhaft

Dort geht die Lebensmittelsicherheitsbehörde FSANZ dem Verdacht nach, dass auf bisher unbekannte Weise Salmonellen in die Süßigkeiten gelangt sein könnten. Laut dem Portal Lebensmittelwarnung stehen die Produkte in einem „möglichen Zusammenhang mit einem Salmonellen-Ausbruchsgeschehen“. Ferrero Deutschland teilte mit, dass alle betroffenen Produkte in der Regel ohne Kassenbon im Supermarkt zurückgeben werden können. Knapp zwei Wochen vor Ostern hat Ferrero in Deutschland mehrere Chargen bekannter Kinder-Produkte wie Schoko-Bons und Überraschungseier zurückgerufen. Hintergrund ist eine mögliche Verbindung zu Salmonellen-Ausbrüchen nach dem Verzehr derartiger Produkte in neun europäischen Ländern.

kinder schokolade ruckruf chargennummer

Der laufende Rückruf wurde ausgeweitet auf nunmehr alle Mindesthaltbarkeitsdaten der in Belgien hergestellten kinder Produkte. Bisher seien 105 bestätigte Fälle sowie 29 Verdachtsfälle aufgetaucht, die meisten davon bei Kindern im Alter von unter zehn Jahren, teilten EFSA und ECDC mit. Fast die Hälfte aller bisher gemeldeten Infektionen gab es den Angaben zufolge in Großbritannien, wo bereits am 7.

Berichte bringen inzwischen etwa 100 Todesfälle mit den Wiegen in Zusammenhang. Es handelt sich weltweit um mehr als 4,7 Millionen betroffene Fisher-Price Rock ’n Play Babywiegen. Die genannten Produkte stehen in einem möglichen Zusammenhang mit einem Salmonellen-Ausbruchsgeschehen in sieben EU-/EWR-Ländern und im Vereinigten Königreich (UK). April 2022 wurden 105 bestätigte sowie 29 Verdachtsfälle des Serotyps gemeldet, hauptsächlich bei Kindern unter 10 Jahren.

Eine aktuelle Liste der betroffenen Produkte finden Sie hier. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekanntgab, wurden im belgischen Werk im Rahmen von Eigenkontrollen am 15. Dezember 2021 Salmonellen im Bereich von zwei Rohstofftanks festgestellt. „Wir nehmen diese Befunde äußerst ernst, denn der Schutz der Verbraucher hat für uns oberste Priorität“, erklärte Ferrero. Schon am Dienstag hatte der italienische Ferrero-Konzern bestimmte Kinder-Produkte in mehreren europäischen Ländern zurückgerufen. Betroffen waren bestimmte Chargen, die in einer Fabrik im belgischen Arlon hergestellt und in Frankreich, Belgien, Großbritannien, Deutschland, Schweden und den Niederlanden vertrieben wurden.

  • In Deutschland gibt es das Unternehmen schon seit mehr als 60 Jahren.
  • Üblicherweise klingen sie nach wenigen Tagen von selber ab.
  • Kurz vor Ostern hat Ferrero in Deutschland mehrere bekannte Produkte der Marke „Kinder“ zurückgerufen.
  • Das Passwort muss mindestens einen Kleinbuchstaben enthalten.
  • Schon am Dienstag hatte der italienische Ferrero-Konzern bestimmte Kinder-Produkte in mehreren europäischen Ländern zurückgerufen.
  • Was passiert, wenn ein Produkt mit jenen aus der Rückruf-Liste und dem entsprechenden EAN-Code übereinstimmt?

Wie Ferrero am Dienstag mitteilte, habe man sich freiwillig als Vorsichtsmaßnahme zu dem Rückruf in Deutschland entschlossen. Das Unternehmen arbeite eng mit der zuständigen Lebensmittelbehörde in Deutschland zusammen, um einen möglichen Zusammenhang mit einer Reihe von gemeldeten Salmonellen-Fällen aufzudecken. Wegen Salmonellen-Fällen in mehreren Ländern ruft Ferrero verschiedene Kinder-Produkte zurück – auch in Deutschland. Ausgangspunkt der Probleme ist wohl eine Fabrik in Belgien.

kinder schokolade ruckruf chargennummer

Laut ECDC und der EU-Lebensmittelsicherheitsbehörde EFSA sind seit dem ersten Salmonellenbefall am 21. Dezember 2021 weitere bestätigte 118 Fälle – hauptsächlich waren Kinder betroffen – in insgesamt zehn europäischen Ländern aufgetreten (Stand 8. April 2022). Die EU-Behörden kündigten an, weitere Untersuchungen im betroffenen Werk anzustellen.

Ferrero fügte hinzu, dass das Unternehmen eng mit den Einzelhändlern zusammenarbeite, um sicherzustellen, dass die Produkte nicht mehr „zum Kauf verfügbar“ seien. Der Konzern nehme die Lebensmittelsicherheit und seine Verpflichtung zur Verbraucherfürsorge „sehr ernst“. Kurz vor Ostern rief der Schokoladenhersteller Ferrero in mehreren Länderen Produkte der Marke “Kinder” zurück – auch in Deutschland.

- Advertisement -
- Advertisement -
- Advertisement -

Der neueste Artikel