Tuesday, November 30, 2021
spot_img

Kapitalanlage von 30 Milliarden Euro in Glasfaser


Solange bis Finale 2028 will die Krauts Telekom mit einem Partner etwa vier Mio. zusätzliche Haushalte an ihr Glasfasernetz anschliessen.

Dies Wichtigste in Prägnanz

  • Die Krauts Telekom will vier Mio. Haushalte mehr an ihr Glasfasernetz anschliessen.
  • Welcher IFM Weltumspannend Infrastructure Fund wird sich daran beteiligen.
  • Zudem ist eine grosse Kapitalanlage in Glasfaser geplant.

Die Krauts Telekom will solange bis Finale 2028 mit einem Partner rund vier Mio. zusätzliche Haushalte an ihr Glasfasernetz anschliessen. Welcher IFM Weltumspannend Infrastructure Fund werde sich hierfür mit 50 von Hundert an welcher Ausbaugesellschaft GlasfaserPlus beteiligen. Dies teilte welcher Telekom-Konzern am Freitag in Bonn mit.

Krauts Telekom: Kapitalanlage von 30 Milliarden Euro in Glasfaser solange bis 2023

Zum Besten von den Quotient zahle IFM 900 Mio. Euro. Dies Gemeinschaftsunternehmen wird demnach mit 1,8 Milliarden Euro bewertet. Vorbehaltlich einer Genehmigung soll es im kommenden Jahr mit dem Glasfaserausbau beginnen.

Die gigabitfähigen FTTH-Anschlüsse (Fiber to the Home) sollen demnach im ländlichen Raum und in Fördergebieten verlegt werden. Sie kommen zu dem bislang geplanten Ziel von 10 Mio. Glasfaser-Haushalten solange bis 2024 hinzu. Nebst dem bisherigen Vorhaben liege man gut im Plan, hiess es.

Wettbewerber könnten dasjenige neue Netzwerk zu «wirtschaftlichen» Bedingungen mitnutzen. Die Telekom plane insgesamt, solange bis 2030 mehr qua 30 Milliarden Euro in Glasfaser zu investieren. Dies sagte Deutschlandchef Srini Gopalan.

Mehr zum Themenkreis:

Krauts Telekom
Euro




Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel