Friday, December 3, 2021
spot_img

Kalesche-Zerstörungswut sorgt zu Händen Frust – Regensburg – News


Mehr denn 500 Pkw wurden in Regensburg 2020 mutwillig drittklassig. Oft bleiben Betroffene aufwärts dem Schaden sitzen.

Von Johannes Hartl

In dieser Helenenstraße in Regensburg wurden Spiegel von Autos abgetreten. Foto: Bayer

Regensburg.Abgetretene Spiegel und zerkratzte Motorhauben: Immer wieder kommt es vor, dass in
Regensburg parkende Autos drittklassig werden. Zum Besten von die Eigner ist dies ein großes Schererei.
Doch nehmen die Fälle tatsächlich zu? Und springen die Versicherungen im Ernstfall
schier ein? Welches die Polizei und ein Verbraucherschützer dazu sagen.

#Keine Zunahme dieser Fälle

#Lediglich zu Händen 2020 zählt die Polizeiinspektion (PI) Regensburg Süd 433 Sachbeschädigungen
an Kraftfahrzeugen. Dasjenige ist ein Plus von konzis 11,9 v. H. gegensätzlich 2019, denn es
noch 387 Bezeichnen gab. Hinzugefügt werden 107 weitere Delikte (2019: 138), die in dieser Zuständigkeit
dieser PI Nord liegen. Gen die Stadt verteilt, waren es 2020 aus diesem Grund insgesamt 540 Fälle.

#Eine Zunahme dieser Taten, wie manche meinen, scheint es indes nicht zu spendieren. Zum Besten von 2021
liegen dieser PI Süd zwar noch keine abschließenden Datenmaterial vor, weil die Statistik erst
im nächsten Jahr vorgestellt wird. „Augenblicklich können wir jedoch zusammensetzen deutlichen Rückgang
dieser Fallzahlen feststellen“, so Pressesprecher Daniel Geißler. Die PI Nord verzeichnete
zum Mitte der Woche mit 106 Delikten hingegen homolog viele wie 2020 – darunter ist wohl
genauso eine Serie, im Rahmen dieser ein Täter elfmal zuschlug. „Somit getreu sich aus Sicht
dieser PI Regensburg Nord keine auffälligen Veränderungen/Mehrungen dieser Taten“, sagt
Sprecher Thomas Hasler.

#Welches die Täter antreibt, darüber kann von Kernpunkt zu Kernpunkt nur spekuliert werden. Oft sei
wohl Alkohol oder Frust im Spiel, weiß die Polizei. Und: „In Einzelfällen ist genauso
eine Beziehungstat nicht auszuschließen“, sagt Geißler von dieser PI Süd. Doch welches genauso
immer die Täter motiviert, ihre Zerstörungswut auszuleben: Zum Besten von die Automobilist, die
es trifft, ist dieser Frust meist weitläufig.

#Versicherungen helfen nicht immer

#„Dasjenige ist ein super ärgerliches Themenkreis“, sagt Christian Richter, dieser beim Verbraucherservice
Regensburg Handwerksmeister zu Händen Geldmittel und Versicherungen ist. Richter spricht aus Erlebnis,
genauso ihm wurde schon ein Kalesche drittklassig. Wer eine Versicherung abschließt, sollte
sich nun schon Gedanken oberhalb dies Risiko zeugen, sagt er. Denn: „Außer im Rahmen einer
Vollkasko habe ich meist keine Risiko, irgendwelche Sachen ersetzt zu bekommen.“

#Die Haftung etwa falle aus – sie greift nur, wenn ein Schaden selbst verursacht
wird. „Und selbst die Teilkasko winkt in den meisten Fällen ab“, so Richter. Nur wenn
synchron irgendwas aus dem Kalesche gestohlen wird, komme sie zu Händen zusammensetzen Teil aufwärts – etwa
zu Händen Glasschäden, wenn eine Scheibe eingeworfen wird. Unter dieser Vollkasko ist zudem dieser
Selbstbehalt zu bedenken.

#Wichtig sei in jedem Kernpunkt, dass Betroffene Anzeigegerät erstatten und viele Fotos zeugen,
wenn sie den Schaden dieser Versicherung melden wollen. Und wer dies Hochgefühl hat, dass dieser
Täter ermittelt wird, dieser könnte ihn genauso in Regress nehmen. „Nunmehr wenn nichts zu
holen ist, bleibt man drauf sitzen“, sagt Richter.

Weitere Versteckspiel aus diesem Ressort finden Sie unter Stadt Regensburg.



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel