Monday, November 29, 2021
spot_img

Instagram: Nullipara will riskantes Foto schießen – dann ist sie tot!


Instagram: Influencerin will riskantes Foto schießen – dann ist sie tot!

Aufwärts Instagram zeigte die Influencerin regelmäßig Bilder von ihren Reisen. (Symbolbild)

Foto: IMAGO / Eibner Europa / Roman Möbius (Montage: DER WESTEN)

Aufwärts Instagram gibt es Mio. von Schnappschüssen, die die Nutzer uff ihren Reisen geschossen nach sich ziehen. Eine Reise-Influencerin davon war Zoë Snoeks. Wie sie ein riskantes Foto schießen wollte, starb sie.

Zoë (33) war am 2. November mit ihrem Mann Joeri Janssen in Luxemburg unterwegs, wie dasjenige Tunneleingang „Mirror“ berichtet. Dort wollten zweierlei verbinden an einer Klippe Fotos pro Instagram-Wasserweg schießen. Dasjenige machten die beiden sehr mehrfach.

Instagram: Influencerin stribt für Fotoshooting

Dasjenige Paar nahm immer seine Hunde Joy und Ivy sowie eine Drohne mit, um Luftaufnahmen von ihren Reisen zu zeugen. Aufwärts ihrem Benutzerkonto ist Zoë oft uff Zurück holen und an Klippen zu sehen. Doch diesmal endete dasjenige Fotoshooting tragisch.


Joeri sagte: „Wir sind sehr Tagesanbruch aufgestanden, um den Herou (eine 1.400 Meter hohe Felswand, die sich senkrecht mehr als dem Strom Ourthe erhebt) zu fotografieren. Dort gibt es sozusagen immer Nebel. Dasjenige ist toll pro Fotos.“

Wie ihr Mann sich jedoch umdrehte, um nachdem den Hunden zu schauen und dann wieder nachdem Zoë sah, war sie plötzlich verschwunden. Sie stürzte 30 Meter in die Tiefsinn. Polizei, Feuerwehr und Tauchkolben suchten nachdem welcher 33-Jährigen.

————–



Dasjenige ist Instagram:

  • Instagram ist eine Social-Media-Plattform zum Teilen von Fotos und Videos
  • Sie wurde 2010 entwickelt, seitdem 2012 ist Instagram sekundär mobil verfügbar
  • Von Januar 2013 solange bis Monat des Sommerbeginns 2018 ist die Zahl welcher monatlichen aktiven Nutzer von 90 Mio. uff eine tausend Millionen gestiegen
  • 2018 wurde welcher Zahl von Instagram uff rund 100 Milliarden US-Dollar geschätzt

—————-

„Selbst habe nichts gesehen oder gehört. Kein Rascheln, keine Schreie oder Rufe. Selbst schaute uff und sah nur Staub. Selbst rief sie, obwohl ich wusste, dass es hoffnungslos war. Dieser Hölle war mehrere Meter tief“, sagte ihr Mann.

————-

Top-News:

Whatsapp: Schlechte News pro viele Nutzer – SIE nach sich ziehen jetzt ein Problem

Lotto: Inkasso-Schreiben wegen Wette-Preis? Vorsicht vor DIESER sehr dreisten Betrugsmasche

Hund: Mann tötet wehrlosen Vierbeiner von Lebensgefährtin – die Bekräftigung macht sprachlos

Sparkasse: Große Entwicklung für deiner Bankomatkarte – DAS solltest du wissen

————-

Die Behörden konnten nur noch ihre sterbliche Überreste zurück holen. Laut welcher Staatsanwaltschaft welcher Provinz Luxemburg rutschte sie am Klippenrand aus und stürzte in den Strom Ourthe.

+++ Hochzeit: Nullipara nimmt vor Trauung ihrer Schwesterherz mehr als 45 Kilo ab – doch dasjenige macht ihre Familie richtig wütend! +++

„Selbst habe sofort ihr Handy entsperrt und gesehen, dass sie ein Foto am Rande welcher Klippe gemacht hatte. Ihr allerletztes Selfie“, so Joeri im Unterschied zu „Mirror“. Dasjenige Portrait selbst ist jedoch nicht für Instagram gelandet. Stattdessen wurde ein Portrait von Zoë und zu einer Gedenkfeier am 9. November eingeladen. (ldi)




Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel