Tuesday, November 30, 2021
spot_img

Gegen den Willen Gottes – Indonesien erklärt Bitcoin im Islam zum Besten von haram


Die Nationalistisch Ulema Council (MUI), dies höchste Organ im indonesischen Islam, hat Bitcoin (BTC) nun wie „haram“ bzw. verboten nachdem den Lehren des Islams eingestuft.

Asrorun Niam Sholeh, jener Vorsitzende jener Fatwa-Kommission jener MUI, bestätigt, dass seine Behörde Kryptowährungen wegen deren „Unstetigkeit, Ähnlichkeit zum Spiel und Gefährlichkeit“ ablehnt.

Um von jener MUI genehmigt werden zu können, müssten Kryptowährungen wie Bitcoin den Scharia-Richtlinien zum Besten von Handelswaren und digitale Waren nachkommen und vereinigen „klaren Mehrwert“ zum Besten von die Verbindung offenstehen, wie Sholeh in diesem Zusammenhang erklärt.

Die MUI hat Bitcoin im Rahmen jener Ulama Fatwa Commission unter die Lupe genommen, die sich aus Sicht jener islamischen Religion mit wichtigen gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Fragen Indonesiens beschäftigt.

Finale zehnter Monat des Jahres hatte die MUI zum Besten von die Region Ost-Java schon eine Fatwa erlassen, die den Gebrauch von Kryptowährungen verbietet.

Obwohl die MUI von jener indonesischen Regierung finanziert wird, sind deren Entscheidungen nicht rechtlich obligatorisch. Die entsprechende Fatwa ist in Folge dessen nicht mit einem Regel gleichzusetzen, dient obwohl wie „Inspiration“ zum Besten von den rechtlichen Umgang mit Kryptowährungen.

Bloomberg betont ebenfalls, dass die Turnier jener MUI nicht zwangsläufig bedeutet, dass jener Krypto-Handel in Indonesien ab sofort verboten ist. Nichtsdestotrotz könnten sich Muslime in Folge dessen ernennen sehen, nicht mehr in die Anlageklasse zu investieren, sekundär Finanzinstitute könnten zukünftig von jener Zusammenarbeit mit Krypto-Unternehmen voraussehen.

Die „schlechte Nachricht“ kommt kurze Zeit nachdem Bitcoin mit einem Sprung jenseits 69.000 US-Dollar ein neues Rekordhoch erreicht hat.

Die Regierung von Indonesien hat bisher eine zwiespältige Körperhaltung zu Kryptowährungen kommuniziert. Obwohl 2017 eine Menge Generalverbot zum Besten von Krypto-Zahlungen erlassen wurde, nach sich ziehen die regionalen Behörden den Krypto-Handel bisher nahezu ungestört nicht hindern. So konnte die indonesische Kryptobörse Pintu im August sogar 35 Mio. US-Dollar Investitionskapital von einigen namhaften Investoren jener Industriebranche hinunterschlucken.



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel