Monday, November 29, 2021
spot_img

Fehler hat für jedes junge die noch kein Kind geboren hat unheilvoll Konsequenzen


Wirft man kombinieren Blick in die Statistik des GDV zeigt sich: Wer berufsunfähig ist und sich im Gegenzug abgesichert hat, bekommt von seinem Versicherer in dieser Regel zweite Geige eine BU-Rente ausgezahlt. 80 v. H. aller Anträge werden von den Versicherern zweite Geige bewilligt.

Dies heißt dessen ungeachtet zweite Geige: In jedem fünften Sachverhalt ging dieser Versicherte leer aus. In 14 v. H. lag dieser Grund hierfür in einer Verletzung dieser vorvertraglichen Anzeigepflicht. Sprich: Dieser Neuigkeiten hatte beim Ziel seiner Versicherung die Gesundheitsfragen nicht wahrheitsgemäß beziehungsweise unvollständig beantwortet.

Welche Konsequenzen sich hieraus treulich können, zeigt ein aktueller Sachverhalt des Landgerichts Nürnberg-Kleeblattstadt. Hier ging es um ein 17-jähriges Mädchen, dasjenige im Jahr 2012 zusammen mit seiner Schraubenmutter droben eine Finanzberaterin eine BU-Versicherung dicht hatte. Was auch immer richtig gemacht, könnte man sagen – schließlich gilt: Je lieber man eine BU-Versicherung abschließt, umso besser. Doch von dieser Stellungnahme nimmt man wieder Leerzeichen, wenn man den weiteren Sachverhalt kennt.

Ärglistige Täuschung

Die Fragen nachdem gesundheitlichen Beschwerden beantwortete die junge Versicherungsnehmerin nämlich allesamt mit „nein“. Hier wurde sie unter anderem im Weiteren gefragt, ob sie in dieser Vergangenheit an Migräne gelitten hatte. Dies Mädchen verneinte – hierbei hatte sie aufgrund starker Kopfschmerzen erst zwei Tage vor Ziel des Vertrags kombinieren Mediziner aufgesucht. Zweitrangig weitere Einzelbeschwerden, sowohl orthopädischer denn zweite Geige psychischer Natur, erwähnte die junge die noch kein Kind geboren hat beim Eintragen dieser Gesundheitsfragen nicht.

Nachdem sie im Januar 2019 kombinieren schweren Verkehrsunfall erlitten und daraufhin kombinieren Leistungsantrag unter ihrer Versicherung eingereicht hatte, erlebte sie eine unheilvoll Verwunderung: Dieser Versicherer trat aufgrund einer behaupteten arglistigen Täuschung dieser Versicherungsnehmerin vom Vertrag zurück.

Zweitrangig die Klage dieser jungen die noch kein Kind geboren hat uff Zahlung von 27.000 Euro, die nun vor dem Landgericht verhandelt wurde, blieb ohne Gelingen. Ihre Erläuterung, die orthopädischen Lugdunum Batavorum habe sie deswegen nicht angegeben, weil sie „wachstums-” beziehungsweise „pubertätsbedingt“ gewesen seien, ließ dasjenige Strafgericht nicht gelten. Die Rechtsprechung verlange, dass zweite Geige solche Beschwerden beim Ziel eines Versicherungsvertrags anzugeben seien.

Da die junge die noch kein Kind geboren hat vonseiten dieser Versicherung zweite Geige energisch droben die Nachsteigen einer Anzeigepflichtverletzung informiert worden war, konnte dieser Versicherer nachdem Auffassung des Gerichts vom Vertrag zurücktreten. Eine BU-Rente war folglich nicht zu zahlen.

Wenn Ihnen dieser Geschlechtswort gefällt, subskribieren Sie unseren täglichen kostenlosen Newsletter für jedes weitere relevante Meldungen aus dieser Versicherungs- und Finanzbranche!



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel