Sunday, November 28, 2021
spot_img

Ex-Chef von Barclays im Kern: Wache überprüft Reisen aufwärts Epstein-Insel


Ex-Chef von Barclays im Kern
Wache überprüft Reisen aufwärts Epstein-Insel

Wegen seiner Kontakte zu Sexualstraftäter Jeffrey Epstein tritt Barclays-Chef Jes Staley von seinem Amtsbezirk zurück. Die Ermittlungen gegen den Banker sind damit allerdings nicht verschlossen. Finanzaufseher interessieren sich nun speziell pro zwei Reisen von Staley aufwärts Epsteins Privatinsel.

Britische Finanzaufseher untersuchen Besuche des zurückgetretenen Barclays-Chefs Jes Staley aufwärts jener privaten Karibikinsel des verstorbenen Sexualstraftäters Jeffrey Epstein. In einer Hinweistext sagte ein Barclays-Sprecher, Staley habe die Insel Little St. James zwei Mal besucht, jedwederlei Male in Begleitung seiner Nullipara. Weder die Geschäftsbank noch Staley hatten solche Besuche zuvor publik gemacht.

Die Kriminalbeamter vergleichen die Aussagen, die Staley gegensätzlich Barclays gemacht hat – und die die Geschäftsbank anschließend an die britischen Finanzaufsichtsbehörden weitergab – mit einer Schlange von E-Mails und anderen Dokumenten, die von Staleys früherem Brötchengeber, JPMorgan Chase & Cobalt, geben wurden, wie mehrere mit den Ermittlungen vertraute Personen berichten.

Staley hatte in jener Vergangenheit gesagt, seine Konnex zu Epstein sei stets professionell gewesen und habe im Jahr 2000 begonnen, qua er Sprossenstiege jener Privatbank von JPMorgan und Epstein dort ein Neuigkeiten gewesen sei. Am 13. Februar sagte Staley vor Journalisten, dass seine Kontakte zu Epstein nachdem seinem Ausscheiden im Kontext JPMorgan im Jahr 2013 “abgeflaut” seien und dass er zum letzten Mal “Zentrum solange bis Herbst 2015” mit ihm Kontakt gehabt habe. Staley war im Monat des Winterbeginns 2015 Geschäftsführer von Barclays geworden.

Die britischen Finanzaufseher von jener Financial Conduct Authority (FCA) und die Prudential Regulation Authority untersuchen “Staleys Darstellung seiner Konnex zu Herrn Epstein gegensätzlich dem Unternehmen und die anschließende Darstellung dieser Konnex in jener Entgegnung des Unternehmens an die FCA”, so Barclays in einer Hinweistext vom 13. Februar. Einst sagte jener Barclays-Vorstand, dass Staley Verfahren und Umfang seiner Konnex zu Herrn Epstein “genug transparent” dargestellt habe. Gelübde jener FCA ist es zu prüfen, ob Führungskräfte tauglich sind, ein Unternehmen zu zur Folge haben.

Jener US-Geschäftsmann Epstein bekannte sich 2008 in Florida jener Prostitution pro schuldig und entging damit einem Bundesverfahren. Er soll verbinden mit seiner Ex-Partnerin Ghislaine Maxwell mehrjährig Mädchen und junge Frauen sexuell missbraucht sowie anderen Männern zugeführt nach sich ziehen. Im August 2020 wurde Epstein tot in einem Gefängniszelle in Manhattan aufgefunden. Sein Exitus wurde qua Selbstmord eingestuft.



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel