Monday, November 29, 2021
spot_img

Ergo und Great Wall Motors kooperieren nun nebensächlich in Europa


Fahrzeug dieser Marke Wey

Welcher chinesische Autohersteller Great Wall Motors wird beim europäischen Markteintritt von Ergo unterstützt.

(Foto: obs)

Frankfurt/Oder Welcher Düsseldorfer Versicherer Ergo erweitert seine Zusammenwirken mit dem chinesischen Autokonzern Great Wall Motors (GWM) und unterstützt diesen beim Markteintritt in Europa. Die Chinesen, die sich ohne Rest durch zwei teilbar nebensächlich hinauf dieser Automesse IAA Mobility in München präsentieren, wollen hier zunächst mit einem SUV mit Plug-in-Hybridantrieb ihrer Premiummarke Wey starten. Später soll ein günstiges Elektroauto dieser Marke Ora nachsteigen.

„Dies ist ein neuer Postmeilensäule unserer strategischen Partnerschaft mit GWM, die in Volksrepublik China begonnen hat und nachdem nur eineinhalb Jahren nachdem Europa ausgeweitet wurde“, sagt Karsten Crede, Vorstandsmitglied von Ergo Digital Ventures und zuständig zu Händen Ergo Mobility Solutions (EMS). Offiziell wird die erweiterte Zusammenarbeit dieser beiden Unternehmen am zweiter Tag der Woche vorgestellt.

GWM wird im Rahmen dieser Zusammenwirken zu Händen den Import dieser Fahrzeuge nachdem Europa und zu Händen den Vertrieb zuständig sein. Ergo kümmert sich um die Versicherung, wie dasjenige Handelsblatt vorab erfuhr. Angeboten werden sollen sowohl klassische Versicherungsprodukte denn nebensächlich On-Demand-Versicherungen, die die Kunden im Bedarfsfall terminieren können.

Startpunkt dieser neuen Zusammenwirken zwischen dieser Munich-Rhenium-Tochter und dem chinesischen Hersteller ist dasjenige 2020 gegründete Joint Venture dieser beiden Unternehmen hinauf dem chinesischen Automobilmarkt. Great Wall Motors mit Hauptsitz in Baoding in Zentralchina hat im vergangenen Jahr via eine Million Fahrzeuge abgesetzt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per Mail benachrichtigt werden.

Die Produktpalette reicht von SUVs, Offroad-Fahrzeugen und Pick-ups solange bis hin zu batterieelektrischen Fahrzeugen. Mit dem deutschen Hersteller BMW kooperiert Great Wall bspw. beim Elektro-Minimal.

Autokäufer in Volksrepublik China sind digitalaffin

Interessant sei die Zusammenarbeit mit Great Wall zu Händen Ergo nebensächlich insofern, weil „wir vom chinesischen Automarkt viel lernen können“, betont Crede. Die Kunden seien viel digitalaffiner denn hierzulande: „Nun geht es drum, Digitalangebote, die in Volksrepublik China gut funzen, verbinden nebensächlich an die deutschen und europäischen Kunden heranzuführen.“

Ein Vorzeigebeispiel: Während Neuwagen in Deutschland meist via die etablierten Handelsorganisationen vertrieben werden, kaufen chinesische Kunden ihr Fahrzeug inzwischen vielmals online. „Wir loten von dort aus, wie ein Onlinevertrieb dieser Versicherung zu Händen den Ora oder Wey nebensächlich hier funzen könnte“, erklärt Crede.

Zusammen sollen GWM-Kunden nebensächlich beim Händler vor Ort eine Ergo-Versicherung terminieren können. Die Kooperationspartner wollen zudem ein Mobilitäts-Wildnis greifen mit Dienstleistungen und Produkten zu Händen Kunden – egal ob zu Händen Autokäufer oder Nutzer alternativer Mobilitätsdienste wie Carsharing-Angebote.

Im Kfz-Zone spielen Ökosysteme mit Produkten und Dienstleistungen rund um dasjenige Kalesche, in denen nebensächlich die Versicherung ein Teil des Gesamtpakets ist, eine immer wichtigere Rolle. Pro Versicherer bietet sie Entwicklungsprozess Wege hinauf neues Lokal. Zusammen stillstehen sie vor dieser Herausforderung, sich nebensächlich in einem Wildnis denn wichtiger Spieler zu positionieren.

Die im Jahr 2017 gegründete Ergo Mobility Solutions will strategischer Partner dieser Automobilindustrie sein: „Wir sehen uns nicht nur denn Zulieferer dieser Autoversicherung, sondern darstellen mit unserem technologiegetriebenen Art und Weise denn Systemlieferant eine wichtige Schnittstelle zwischen Autohersteller, Handel und Nachrichten“, sagt Crede. Die Ergo-Tochter arbeitet unter anderem nebensächlich mit den Herstellern BMW und Volvo sowie dem digitalen Autohaus Emil Frey zusammen.

Mehr: Ergo einigt sich hinauf erstes Joint Venture mit chinesischem Autohersteller



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel