Sunday, November 28, 2021
spot_img

El Salvadors Regierung will Bitcoin-Stadt zusammensetzen


Die salvadorianische Regierung hat den Errichtung einer Bitcoin-Stadt angekündigt. In Bitcoin-City am Fuße des Vulkans Conchagua an welcher Pazifikküste sollen kaum Steuern fällig werden und Rechenzentren zu Gunsten von dasjenige Schaffen welcher energieaufwendigen Digitalwährung entstehen, sagte Staatsoberhaupt Nayib Bukele am Sonnabendabend (Ortszeit).

Die Regierung werde die Unterbau zur Verfügung stellen, private Investoren sollen dann Büros, Einkaufszentren und Wohnungen errichten. Wie Sonderwirtschaftszone werde in welcher Bitcoin-Stadt lediglich eine Umsatzsteuer erhoben.

Zusätzlich ein Geothermiekraftwerk am Vulkan Conchagua soll die Schwung erzeugt werden, die zu Gunsten von dasjenige Schürfen welcher Kryptowährung Bitcoin nötig ist. Zu diesem Zweck werden in Serverzentren komplexe Rechenoperationen durchgeführt, um die Transaktionen in Bitcoin zu verifizieren. Staatsoberhaupt Bukele kündigte außerdem an, im kommenden Jahr Staatsanleihen in Bitcoin herauszugeben.

Wie erstes Nationalstaat welcher Welt machte El Salvador den Bitcoin im September zum gesetzlichen Zahlungsmittel. Dies entsprechende Richtlinie sieht vor, dass jeder Händler Zahlungen in welcher Kryptowährung nehmen muss, welcher technisch dazu in welcher Stellung ist. Gleichwohl Steuern können in Bitcoin getilgt werden.

Kritiker sehen wegen welcher großen Wertschwankungen welcher Kryptowährung dagegen Gefahren zu Gunsten von die währungspolitische Stabilität. Hinzu kämen fehlende Transparenz und die Gefahr von Geldwäsche. In welcher Nation gibt es gleichwohl Proteste gegen Staatsoberhaupt Bukele und sein Bitcoin-Richtlinie. Zum 200. Wiederkehr eines Gedenktages welcher Unabhängigkeit des Landes Zentrum September demonstrierten Tausende gegen die Tutorial des Bitcoins wie Zahlungsmittel.


(fds)

Zur Startseite



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel