Sunday, November 28, 2021
spot_img

Ein Jahr vor WM-Start – Journalistengewerkschaft warnt Medienschaffende vor Reisen nachdem Qatar


Arbeitnehmer aufwärts einer Baustelle in Hauptstadt von Katar/Qatar (Archivbild) (imago stock&people)

Zur Bekräftigung sagte dieser stellvertretende Gewerkschaftsvorsitzende Thulstrup, er traue dieser Spitze in Qatar nicht mehr. Zudem sei er in Sorge, dass regierungskritische Informanten womöglich inhaftiert und damit dieser Quellenschutz gefährdet würden. Hintergrund dieser Warnung ist die vorübergehende Festsetzung von zwei norwegischen Journalisten. Die beiden wollten ein Jahr vor dem Start dieser WM in dem Nationalstaat obig die Situation von Arbeitsmigranten berichten. Nachher Darstellung dieser Journalisten mussten sie ihr Filmmaterial löschen. Inzwischen sind sie wieder in Norwegen.

Katars Regierung erklärte, dass die beiden Journalisten keine Drehgenehmigung gehabt hätten und gleichermaßen ohne Erlaubnisschein aufwärts dasjenige Terrain gegangen seien. Norwegens Premier nannte den Zwischenfall “inakzeptabel”.

Ebendiese Nachricht wurde am 25.11.2021 im Sendung Deutschlandfunk gesendet.



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel