Sunday, November 28, 2021
spot_img

DGAP-News: Südwestafrika ernennt HYPHEN zum Bevorzugten Versorger z. Hd. die Umsetzung eines Projekts zur Erzeugung von grünem Wasserstoff im Zahl von 9,4 Mrd. US-Dollar


DGAP-News: HYPHEN Hydrogenium Energy (Pty) Ltd

/ Slogan(e): Sonstiges

Südwestafrika ernennt HYPHEN zum Bevorzugten Versorger z. Hd. die Umsetzung eines Projekts zur Erzeugung von grünem Wasserstoff im Zahl von 9,4 Mrd. US-Dollar

05.11.2021 / 17:40
Z. Hd. den Inhalt jener Mitteilung ist jener Emittent / Hrsg. zuständig.

Südwestafrika ernennt HYPHEN zum Bevorzugten Versorger z. Hd. die Umsetzung eines Projekts zur Erzeugung von grünem Wasserstoff im Zahl von 9,4 Mrd. US-Dollar

WINDHOEK, NAMIBIA – African Media Agency – 4. November 2021 – Die namibische Regierung hat durch eine Kundmachung im Vergabeverfahren ihre Intention dargelegt, HYPHEN Hydrogenium Energy zum Bevorzugten Versorger zu ernennen, um dasjenige erste umfassende vertikal integrierte Projekt des Landes z. Hd. grünen Wasserstoff im Tsau-Khaeb-Nationalpark zu prosperieren. Durch dasjenige Projekt, dessen Zahl hinauf 9,4 Mrd. US-Dollar geschätzt wird, werden letztendlich 300.000 Tonnen grünen Wasserstoffs jährlich z. Hd. den regionalen und globalen Markt erzeugt, entweder denn reiner grüner Wasserstoff oder denn dessen Derivat (grünes Ammoniak).

Marco Raffinetti

Die Aviso erfolgte im Interface an eine Ausschreibung. Nachher Beendigung jener vorgeschriebenen gesetzlichen Verfahren wird jener Beendigung eines entsprechenden Vertrags HYPHEN dasjenige Recht einsortieren, dasjenige Projekt im Interface an die Implementation einer Machbarkeitsstudie und die Genehmigung durch die Regierung aufzubauen und z. Hd. vereinen Zeitraum von 40 Jahren zu betreiben.

“In jener ersten Winkel, im Kontext jener die Mitschnitt jener Produktion z. Hd. 2026 erwartet wird, wird eine Kondensator zur Erzeugung erneuerbarer elektrischer Leistungsabgabe von 2 Gigawatt aufgebaut, um grünen Wasserstoff zur Umwandlung in grünes Ammoniak zu erzeugen (geschätzte Kapitalkosten: 4,4 Mrd. US-Dollar). In den folgenden Expansionsphasen am Finale dieses Jahrzehnts wird die kombinierte Kondensator zur Stromproduktion hinauf Stützpunkt erneuerbarer Energien hinauf 5 Gigawatt und 3 Gigawatt an Elektrolysekapazität ausgebaut, welches die kombinierte Gesamtinvestition hinauf 9,4 Mrd. US-Dollar schaffen wird”, erklärte Marco Raffinetti, jener Vorstandsvorsitzender von HYPHEN.

Nachdem die Aufbauphase abgesperrt ist, wird dasjenige Projekt vereinen großen Schub in Form von ausländischer Direktinvestitionen und jener Schaffung von Arbeitsplätzen bedeuten. Die Kapitalaufwand von 9,4 Mrd. US-Dollar liegt in derselben Größenordnung wie dasjenige aktuelle Bruttoinlandsprodukt des Landes und wird während jener beiden Aufbauphasen mit einer Dauer von insgesamt vier Jahren sozusagen 15.000 direkte Arbeitsplätze sowie weitere 3.000 dauerhafte Arbeitsplätze während jener Betriebsphase schaffen. Es wird davon ausgegangen, dass weiterführend 90 % aller geschaffenen Arbeitsplätze durch Namibier besetzt werden. Zusätzlich zu Steuern wird HYPHEN Konzessions- und Lizenzgebühren zahlen, vereinen Mitgliedsbeitrag zu einem Staatsfonds leisten und eine Umweltabgabe an die Regierung entrichten.

“Jener Tsau-Khaeb-Nationalpark zählt zu den 5 besten Standorten weltweit z. Hd. eine kostengünstige Erzeugung von Wasserstoff, da er eine Zusammensetzung von am gleichen Standort bereitstehenden Wind- und Sonnenenergieressourcen in Küstennähe und Landexportrouten z. Hd. die Vermarktung aufweist”, sagte Raffinetti.

“Die erstklassigen natürlichen Ressourcen sowie eine fortschrittliche, investitionsfreundliche und visionäre Regierung unter jener Rohrfernleitung von Staatsoberhaupt Hage Geingob nach sich ziehen dasjenige Nation in die Stellung versetzt, unglaublich schnell zu handeln und eine Spitzenposition im Kontext den Bestrebungen jener afrikanischen Länder, sich an jener Erzeugung von grünem Wasserstoff zu beteiligen, einzunehmen.”

Dr. Tobias Bischof-Niemz, Director von HYPHEN, erklärte, dass dasjenige Konsortium aus Anteilseignern und technischen Partnern besteht, die weltweit federführend in ihren jeweiligen Gebieten sind. “Dieses kollektive, umfassende technische Know-how weiterführend die gesamte Wertschöpfungskette beim grünen Wasserstoff, kombiniert mit unserer Finanzkraft und Erlebnis im Kontext jener Entwicklungsverlauf, Finanzierung und Umsetzung von Infrastrukturprojekten in der Schwarze Kontinent wird entscheidend sein, um ein Projekt dieser Größe und Schwierigkeit siegreich zu verwirklichen”, fügte er hinzu.

Nangula Uaandja, Vorstandsvorsitzender des Namibian Investment Promotion and Development Hauptplatine, sagte: “Dies ist genau die Gattung von Investitionen, die dasjenige Hauptplatine anstrebt, da sie spiegelbildlich im Einklang mit unserem Auftrag stillstehen, Investitionsmöglichkeiten zu schaffen, die die Wirtschaft vorantreiben und – welches am wichtigsten ist – die Lebensqualität aller Namibier zu verbessern. Dies ist ein Prestigeprojekt, dasjenige es dem Nation zuteil werden lassen wird, in den nächsten vier Jahren jener Aufbauphase im Schnitt 15.000 direkte Arbeitsplätze und weiterführend die 40-jährige Betriebsstunden 3.000 dauerhafte Arbeitsplätze zu schaffen. Taktgesteuert wird ein Mitgliedsbeitrag zu anderen Anstrengungen geleistet, um den wirtschaftlichen expansive Phase zu fördern. Wir freuen uns, HYPHEN denn Investor in Südwestafrika willkommen zu heißen, und gegenzeichnen die Verpflichtung des Boards, ein investitionsfreundliches Wetter zu schaffen, die erforderliche Unterstützung z. Hd. leer Investoren zu gewähren und weiterhin hierfür zu sorgen, die Implementation geschäftlicher Aktivitäten in Südwestafrika zu vereinfachen.”

“Wir sind uns jener enormen Verantwortung, die mit dieser Vergabe einhergeht, wohl gewahr, nunmehr wir sind zuversichtlich, dass wir die in uns gesetzten Erwartungen nicht nur gerecht werden, sondern übertreffen können. Wir freuen uns hinauf die Zusammenarbeit mit jener Regierung Namibias und allen anderen Beteiligten im Kontext jener Umsetzung des ersten Projekts im südlichen der Schwarze Kontinent zur Erzeugung von grünem Wasserstoff im Gigawattbereich “, erklärte Raffinetti.

Pressekontakt:
ByDesign Communications im Namen von HYPHEN

Peter Mokoko Grace Kadzere
+27 (0)71 537 8886 +27 (0)73 317 6581
[email protected] [email protected]

05.11.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Tafelgeschirr jener EQS Group AG.
Z. Hd. den Inhalt jener Mitteilung ist jener Emittent / Hrsg. zuständig.

Die DGAP Distributionsservices zusammenfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel