Sunday, November 28, 2021
spot_img

Bitcoin: Wie schmerzhaft war die jüngste Korrektur wirklich? Institutionelle Investoren kaufen weiter ein


Jener November gibt bisher keine klare Richtung zum Besten von den Bitcoin-Preis vor. Nachher dem Glücken eines neuen Allzeithochs nebst konzis 70.000 Dollar am 10. November ist dieser Reiseweg daraufhin wieder fühlbar abgetaucht und hängt nun seitdem mehreren Tagen in einer Preisspanne zwischen 60.000 und 55.000 Dollar verkrampft.

Genug damit charttechnischer Sicht stellt welche jüngste Korrektur jedoch noch keine ernsthafte Risiko zum Besten von den übergeordneten Bullenmarkt dar, im gleichen Sinne wenn die runde Marke von 60.000 Dollar erneut hergegeben werden musste. Dies sich aus dem einfachen 20-Wochen-Trend und dem exponentiellen 21-Wochen-Trend ergebende Bullmarket Support Titel, welches sich in dieser Vergangenheit qua zuverlässiger Indikator zum Besten von die Gesundheit eines Bitcoin-Bullenmarktes erwiesen hat, befindet sich derzeit im Radius zwischen 49.500 und 52.300 Dollar. Erst ein Test dieser Zone würde dasjenige Aufwärtsmomentum nachhaltig in Gefahr einfahren.

Institutionelle Investor kaufen weiter ein

Die jüngste Korrektur scheint im gleichen Sinne die institutionellen Investor nicht abgeschreckt zu nach sich ziehen, sondern im Gegenteil weiter zum Kauf zu ermutigen. Krypto-Investitionsprodukte, zu denen im gleichen Sinne ETFs in Besitz sein von, verzeichneten in dieser letzten Woche wöchentliche Zuflüsse von insgesamt 154 Mio. US-Dollar, wie dieser ETP-Lieferant CoinShares berichtet. Wie in den vergangenen Wochen zogen Bitcoin-Anlageprodukte mit 114,4 Mio. US-Dollar die meisten Zuflüsse an. Aufwärts Ethereum ausgelegte Reserve verzeichneten wöchentliche Zuflüsse von 12,6 Mio. US-Dollar und Multi-Zusatzposten-Produkte verzeichneten Nettoinvestitionen von 14,1 Mio. US-Dollar. Desweiteren heißt es in dem Nachricht, dass institutionelle Investor seitdem Beginn 2021 übrig 6,6 Milliarden US-Dollar in Bitcoin-Produkte, 1,17 Milliarden US-Dollar in Ethereum-Produkte und mehr qua 9,2 Milliarden US-Dollar in Krypto insgesamt investiert nach sich ziehen. Grayscale, dieser größte Krypto-Zusatzposten-Manager, verzeichnete am 19. November ein verwaltetes Vermögen von 51,9 Milliarden US-Dollar.

Screenshot, Chart oder sonstiges SchmuckbildJene: Twitter

Unter anderem hat im gleichen Sinne die US-Investmentbank Morgan Stanley ihre Bitcoin-Investments übrig dasjenige Angebot von Grayscale massiv ausgeweitet. Nachher Informationen dieser US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) erhöhte dieser Morgan Stanley Insight Fund seinen Verbleiben an Grayscale Bitcoin Trust (GBTC)-Aktien um mehr qua 63 v. H. von 928.051 im zweiten Quartal 2021 gen 1.520.549 ab September. 30.

Frust am Markt aufgrund dieser Werbespot-ETF-Streichung?

Während dasjenige Motivation dieser institutionellen Investor weiter ungebrochen ist, musste dieser Krypto-Markt Zentrum des Monats mit dieser Streichung dieser SEC an zusammenführen Muster gen die Veröffentlichung eines Werbespot-ETFs von dem Lieferant VanEck eine Schlappe hinnehmen. Die bisher genehmigten Future-ETFs werden von vielen Marktbeobachtern kritisiert, da Futures lediglich den Preis eines Assets bildlich darstellen, jedoch nicht mit diesem matt sein zu tun sein. Ein Werbespot-ETF wäre tatsächlich mit Bitcoin matt. Mit Futures wird es großen Playern einfacher gemacht, gehebelt gen den Preis eines Assets einzuwirken. In Verknüpfung mit Optionen werden welche Finanzinstrumente oft verwendet, um andere Positionen im Portfolio abzusichern oder Gewinne aus reiner Spekulation zu erzielen, ohne den Basiswert kaufen zu zu tun sein.

VanEck hatte sich geknickt zu dieser Turnier dieser SEC gezeigt und die Übermacht von Werbespot-ETFs zum Besten von den Anlegernutzen betont: „Wir Vertrauen schenken, dass Investor in dieser Stellung sein sollten, übrig zusammenführen regulierten Reserve ein Engagement in #BTC zu erlangen, und dass eine ETF-Struktur ohne Futures dieser überlegene Arbeitsweise ist“, so dieser Vorsitzender des Vorstands Jan van Eck gen Twitter.

Wahrnehmbar ist, dass dieser Bitcoin-Preis seitdem dieser Streichung dieser SEC am 12.11 sein kurzfristiges bullisches Momentum verloren und eine deutliche Korrektur eingeleitet hat. Die Enttäuschung war somit im gleichen Sinne am Krypto-Markt frei spürbar.

Langfristig bleiben die meisten Analysten und Marktbeobachter jedoch bullisch und verlassen sich gen die in dieser Vergangenheit beobachteten Preiszyklen, in denen sich Bitcoin bewegt hat und die ein starkes Jahresende versprechen. So zieht dieser Twitter-Analytiker TechDev bezogen gen die Weiterentwicklung dieser Gesamtmarktkapitalisierung des Krypto-Marktes Parallelen mit dieser Preisentwicklung von 2017 und rechnet mit einem baldigen Eruption nachher oben.

Screenshot, Chart oder sonstiges SchmuckbildJene: Twitter

Dies zum Besten von Finale des Monats anvisierte Preisziel von 98.000 Dollar von dem populär gewordenen Tüftler des Stock-to-Flow-Preismodells PlanB dürfte nachher dieser jüngsten Korrektur nun jedoch nur noch schwergewichtig zu klappen sein, im gleichen Sinne wenn dasjenige durchschnittliche Preisziel zum Besten von Bitcoin nachher dem Halving 2020 von 100.000 Dollar noch solange bis Jahresende erreicht werden kann.

Screenshot, Chart oder sonstiges SchmuckbildJene: Twitter

Von Alexander Mayer

Titelfoto: Igor Batrakov / Shutterstock.com

Unsrige Tipps rund um Bitcoin und Kryptowährungen

onvista-Ratgeber: Sie wollen in Bitcoin und andere Kryptowährungen investieren, wissen jedoch nicht wie und wo?

In unserem Ratgeber finden Sie leer wichtigen Infos zu Krypto-Börsen und allem, worauf man nebst einem Krypto-Investment respektieren muss.

Link: https://www.onvista.de/ratgeber/bitcoins-kaufen

Sie sind schon in petto in Kryptowährungen zu investieren?

Dann möchten wir Ihnen Swissborg empfehlen – Jetzt die Swissborg-App übrig unseren Provision-Link ausprobieren und zusammenführen kleinen Provision in Form von Kryptowährungen erhalten!

Link: https://join.swissborg.com/r/onvistAFD5

So schützen Sie Ihre Kryptowährungen:

Verwahren Sie ihre Kryptowährungen offline in einem sicheren Hardware-Wallet! Zahlreiche Testberichte und Bewertungen zeigen, dass dasjenige TREZOR Hardware-Wallet höchsten Sicherheitsansprüchen gerecht wird. Außerdem unterstützt es unterschiedlichste Kryptowährungen wie Bitcoin, Zcash, Dash, Ethereum Classic oder Litecoin.

Zum offiziellen TREZOR-Shop Link: https://shop.trezor.io/?offer_id=10&aff_id=4646





Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel