Monday, November 29, 2021
spot_img

Bitcoin-Reiseroute: Gesunder Rücksetzer oder Korrektur?


Darstellung von Kryptowährungen

Die Kurse jener 30 größten Digitalwährungen liegen am zweiter Tag der Woche allesamt im Negativ.

(Foto: Reuters)

Düsseldorf Geldgeber ziehen am zweiter Tag der Woche massiv Geld aus dem Kryptomarkt ab: Welcher Bitcoin fiel im Vergleich zum Vorabend um solange bis zu 9000 Dollar hinauf zeitweise 59.000 Dollar. Zuletzt lag die älteste und wichtigste Kryptowährung laut Datenansammlung des Analysehauses Coinmarketcap hinauf 24-Zahlungsfrist aufschieben-Sicht sieben v. H. im Negativ wohnhaft bei rund 60.500 Dollar.

Im gleichen Sinne andere Kryptowährungen gaben merklich nachher: Ether, die zweitgrößte Cyberdevise, verlor rund neun v. H.. Die 30 größten Digitalwährungen lagen allesamt im Negativ, nachdem jener gesamte Markt in den vergangenen Wochen stark gestiegen war. Seitdem Werden zehnter Monat des Jahres hat die Marktkapitalisierung um mehr wie eine Billion Dollar oder mehr wie 50 v. H. zugelegt.

Welcher Trigger zu Gunsten von den Ausverkauf ist unklar. Händler sehen vereinigen möglichen Grund darin, dass dies neue US-Infrastrukturgesetz unterzeichnet wurde: Ein Glied des Programms sind neue steuerliche Meldepflichten zu Gunsten von Kryptowährungen.

Zudem will Volksrepublik China prüfen, Strafstrompreise zu Gunsten von Unternehmen zu erheben, die am Krypto-Mining beteiligt sind, sagte die Sprecherin jener Nationalen Entwicklungs- und Reformkommission, Meng Wei, hinauf einer Pressekonferenz. Beim Mining-Prozess lockern Computernetzwerke aufwendige kryptografische Aufgaben, um wie Belohnung neue Krypto-Coins zu erhalten – dies sogenannte „Proof of Work“-Verfahren.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per elektronische Post benachrichtigt werden.

Chinas Vorgehen gegen Kryptowährungen hatte im Mai vereinigen Flugzeugunglück am Markt mitausgelöst. Eine Wiederholung erscheint derzeit nichtsdestoweniger unwahrscheinlich: Welcher Markt ist schlicht sehr warm gelaufen.

Ein Zeichen hierfür war die Funding Satz, die laut Datenansammlung jener Analyseseite Bybt zuletzt solange bis hinauf weitestgehend 0,2 v. H. gestiegen war. Sie zeigt die durchschnittliche Finanzierungsrate zu Gunsten von Bitcoin Perpetual Futures (Perps) an, mit denen Geldgeber hinauf den künftigen Kursverlauf wohnhaft bei Kryptowährungen wetten können. Je höher jener Zahl, umso stärker wetten Geldgeber hinauf steigende Kurse und umso stärker ist jener Markt gehebelt.

„Gesunder Rücksetzer“

Vijay Ayyar, Sprossenstiege jener Asien-Pazifik-Region wohnhaft bei jener Kryptobörse Luno in Singapur, sieht insofern vereinigen „gesunden Rücksetzer“ beim Bitcoin, nachdem jener Reiseroute intrinsisch von sieben Wochen von rund 40.000 hinauf weitestgehend 69.000 Dollar gestiegen war. Es wäre „ungewöhnlich, wenn es ohne Korrekturen weiter aufwärtsginge“, sagte Ayyar dem Finanznachrichtendienst Bloomberg.

Mikkel Morch, Geschäftsführer beim Krypto-Hedgefonds ARK36, räumt zwar ein, dass jener aktuelle Kursrückgang auf Basis von jener Begeisterungswelle an den Märkte „enttäuschend oder sogar besorgniserregend“ erscheinen könnte. „Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass ein Kursrückgang von acht v. H. hinauf den Kryptomärkten wie normale Marktbewegung repräsentabel wird.“ Die optimistische Marktstruktur noch weitgehend intakt.

Problemanalytiker Craig Erlam vom Finanzdienstleister Oanda sieht es vor allem wie positives Zeichen, dass jener Bitcoin nachher dem Sturz unter die Marke von 60.000 Dollar schnell Unterstützung gefunden hat. Wichtig ist zu Gunsten von ihn die Marke von 58.500 Dollar. „Ein Perforation dieses Niveaus könnte hinauf vereinigen tieferen Baisse hindeuten“, sagte Erlam. Nächster Anlaufpunkt wäre dann 50.000 Dollar.

Inflation wie zweischneidiges Schwert

Welcher Blick hinauf die Futures-Preise zu Gunsten von den Bitcoin spricht nichtsdestoweniger gegen vereinigen solch tiefen Sachverhalt. Die Kurse jener Terminkontrakte spiegeln die Erwartungen jener Profiinvestoren wider, wie sich jener Bitcoin-Reiseroute in den kommenden Monaten gedeihen wird. Derzeit liegen sie zusätzlich dem aktuellen Bitcoin-Reiseroute – ein Zeichen hierfür, dass die Profis weiter optimistisch sind.

Kryptowährungen waren in den vergangenen Wochen von Rekord zu Rekord geeilt, unter anderem weil Geldgeber die Cyberdevisen wie Inflationsschutz ansteuerten. „Die Inflation bleibt wirklich ein zweischneidiges Schwert“, sagte Kryptoanalyst Timo Emden. „Hinaus jener vereinigen Seite lockt dies die Investoren in andere Anlageklassen wie etwa Bitcoin. Hinaus jener anderen Seite könnten Zinserhöhungsspekulationen die Hausse jederzeit ausbremsen.“

Wenige Händler sehen insofern im gleichen Sinne in dem starken Dollar vereinigen Grund zu Gunsten von den aktuellen Rücksetzer: Die US-Währung stieg am zweiter Tag der Woche hinauf ein 16-Monats-Hochdruckgebiet. Dies ist ein Zeichen, dass jener Markt darauf wettet, dass die US-Notenbank die Zinssätze aufheben muss, um den Inflationsschub in den Stiel zu bekommen. Denn riskant geltende Anlageklassen wie jener Bitcoin könnte darunter leiden.

Mehr: Grüne Kryptowährungen: Ethereum könnte mit einer neuen Technologie zum Vorreiter werden.



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel