Tuesday, December 7, 2021
spot_img

Bitcoin: Ein Schutzmechanismus vor dieser Inflation oder „dasjenige Gold dieser Narren“?


Dieser Bitcoin, so dieser Hedgefonds-Milliardär Ray Dalio kürzlich in einem Interview mit CNBC, werde zu einer Weise „digitalem Gold“.

Dies globale Flaggschiff unter den Kryptowährungen hat zwar noch verdongeln weiten Weg vor sich, vorweg es mit seit dem Zeitpunkt Jahrtausenden begehrtesten Ehrenabzeichen dieser Welt gleichziehen kann. Fans des Bitcoin vergleichen ihn dessen ungeachtet mit Gold, wenn sie hinaus die harte Obergrenze zu Händen die Menge dieser Bitcoin verweisen, die jemals erzeugt werden können, und sehen darin eine ultimative Inflationsabsicherung.

Die anhaltende Inflation erhoben den Pressung hinaus Sonderausstattung-Allokatoren, Absicherungen in ihren Portfolios einzubauen. So ist wie die Inflation in den USA im vergangenen Zehnter Monat des Jahres-Monat hinaus 6,2% gestiegen – dieser stärkste Zuwachs seit dem Zeitpunkt November 1990.

Dieser Inflationsschock lässt Krypto-Kurse steigen

Nachdem dem Inflationsschock in den USA stieg dieser Bitcoin-Richtung am 10. November sprunghaft um 2% und erreichte ein Rekordhoch von $68.000. Seitdem ist er jedoch wieder unter die $60.000-Marke Gefallen finden an, welches hinaus die starke Volatilität am 16. November zurückzuführen ist. So wurden an jenem Tag selber insgesamt $400 Milliarden von den $3 Billionen, die dieser Kryptomarkt in dieser Vorwoche erreicht hatte, wieder abgezogen.

Welches die langfristigen Aussichten von Bitcoin betrifft, so nach sich ziehen sich die Zahl seiner Fürsprecher in den letzten 18 Monaten erheblich erweitert – von den Meme-schreienden Messageboard-Massen solange bis hin zu einigen dieser angesehensten Finanzinstitutionen wie Fidelity und JP Morgan.

Dies britische Multi-Sonderausstattung-Investmenthaus Ruffer hat in diesem Jahr seine Investitionen schneller verriegelt, wie es dem Inflationsschutz entspricht, den dasjenige Haus so gerne anpreist.

Mehr wie ein Fünftel neugierig hinaus Krypto

Zusammen mit einer Umfrage hinaus einem Event von Citywire gab kürzlichen mehr wie ein Fünftel dieser Teilnehmer zu, zumindest neugierig hinaus Krypto-Währungen zu sein und den Kauf eines regulierten Produkts zu erwägen, dasjenige hinaus einem echten oder synthetischen Bitcoin-Engagement basiert.

Können Bitcoin aus diesem Grund dieser Wahrung vor Inflation eignen?

Laut einer JP Morgan-Untersuchung im Zehnter Monat des Jahres war die Einschätzung, dass Bitcoin eine effektive Wahrung gegen die Entwertung traditioneller Währungen darstellen, dieser Hauptgrund zu Händen den jüngsten Zuwachs hinaus ein neues Rekordhoch.

Die Investmentbank ist zwar nicht völlig von dieser schützenden Tatsache von Bitcoin überzeugt, stellte in ihrer Untersuchung freilich straff, dass „dasjenige Wiederaufkommen von Inflationsbedenken unter den Anlegern dasjenige Motivation an Bitcoin wie Inflationsschutz wiederbelebt hat“.

Welches uns die Historie lehrt

Ein weiterer Bitcoin-Zweifler ist David Coombs, dieser Sprossenstiege dieser Multi-Sonderausstattung-Investments von Rathbones. Coombs ist dieser Unterstellung, dass sich Kryptowährungen ihren Spielfeld in einem Multi-Sonderausstattung-Sondervermögen erst noch verdienen sollen. Synchron betont er, dass dies vielmehr hinaus ihre kurze Erfolgsbilanz wie hinaus eine negative Priorisierung zurückzuführen sei.

„Kryptowährungen gibt es noch nicht sehr Menorrhagie – historisch gesehen gibt es hier aus diesem Grund keinen Präzedenzfall“, so Coombs, dieser von Citywire mit einem Plus-Rating bewertet wird. „Und wenn wir oberhalb die Jahrzehnte hinweg andere Anlageklassen (wie Kunst oder Oldtimer) betrachten, wohnhaft bei denen man versucht hat, sie in eine Schublade zu stecken, ist dasjenige oft gescheitert.“

„Wenn es zu einem großen Black-Swan-Ereignis kommt, wollen die Personen plötzlich keine Bilder oder Autos mehr kaufen, weil sie kein Vertrauen mehr in irgendetwas nach sich ziehen. Weltall sie Vermögenswerte, von denen man dachte, sie seien unkorreliert, sind es in einem normalen Konjunkturzyklus nicht, wohl freilich während eines Black-Swan-Ereignisses.“

Starke Korrelation mit US-Aktienmarkt

In einer im Mai veröffentlichten Studie mit dem Titel Die besten Strategien zu Händen inflationäre Zeiten („The best strategies for inflationary times“) untersuchten die Autoren, darunter dieser Strategieberater dieser Man Group und dieser Wirtschaftswissenschaftler dieser Duke University, Campbell Harvey, die Kursentwicklung von Bitcoin während dieser Covid-Weltweite Seuche. Hiermit wurde festgestellt, dass dieser Bitcoin – wenn gar – stark mit dem US-Aktienmarkt korreliert.

„In dieser Theorie sollte dieser Bitcoin ein Null-Inflations-Beta und ein Null-Markt-Beta nach sich ziehen, doch die Wirklichkeit sieht differenzierend aus“, so die Autoren. Im März 2020 zum Sichtweise, hinaus dem Höhepunkt dieser Covid-19-Krisis, begannen die Investor, dasjenige Risiko zu reduzieren. Dieser Aktienmarkt fiel um 34%, Gold fiel um 12% und dieser Bitcoin stürzte um 53% ab, da die Investor ihr Geld in sichere US-Staatsanleihen investierten.

„Unsrige Untersuchung zeigt, dass eine unerwartet hohe Inflation negativ mit den US-Aktienrenditen verbunden ist. Die Korrelation zwischen den Renditen von US-Aktien und Bitcoin deutet darauf hin, dass Bitcoin in Zeiten unerwarteter Inflation notfalls keine positiven realen Renditen liefert.“

„Es ist keine dumme Behauptung, dass Bitcoin Ähnlichkeiten mit Gold hat, und aus dieser Zielsetzung kann er wie Wahrung gegen Inflation fungieren“ — Florian Ginez, WisdomTree

Eine weitere Problematik, die von den Autoren dieser Studie angesprochen wird, ist, dass Bitcoin mehr wie fünfmal volatiler ist wie dieser Sulfur&P 500 oder Gold, welches ihn notfalls zu einer „unzuverlässigen Wahrung“ macht, da wenige andere Studien Gold aufgrund seiner Volatilität kurzfristig ebenfalls wie unzuverlässige Wahrung einstufen.

Florian Ginez, Associate Director of Quantitative Research wohnhaft bei WisdomTree, konstatiert, dass es zu Händen ihn nicht genügend Fakten gebe, um eine Anlageentscheidung hinaus dieser Grundlage dieser Idee von Bitcoin wie Inflationsabsicherung zu treffen. Stattdessen sieht er es wie ein Musikinstrument zur Diversifizierung.

„Es ist nichts, wo man sich die Fakten ansehen, eine Untersuchung machen und hinaus dieser Grundlage des tatsächlichen Verhaltens eine Schlussfolgerung ziehen kann“, so Ginez. „Selbst halte es ein für alle Mal nicht zu Händen eine dumme Behauptung, dass Bitcoin Ähnlichkeiten mit Gold hat und aus dieser Zielsetzung wie Wahrung gegen Inflation fungieren könnte. Nichtsdestotrotz zu Händen mich ist dasjenige ein sehr hypothetisches Szenario.“

Dieser Bitcoin wie Game-Changer?

Nichtsdestotrotz zögert nicht jeder Finanzexperte, den Bitcoin wie Wahrung gegen die Inflation starkzumachen. Zu denjenigen, die dazu kühne Thesen nominieren, gehört Nigel Green, dieser Gründer dieser DeVere Group, die vor vier Jahren eine App zu Händen Krypto-Handel hinaus den Markt brachte.

Herkunft November behauptete Green, dass dieser Hang dieser Zentralbanken zur expansiven Geldpolitik dem Bitcoin zu nie dagewesenem Fortuna verhelfen werde.

„Dieses Wetterlage wird Bitcoin und anderen Kryptowährungen Auftriebskraft schenken, da sie mit ihrer nachweislich begrenzten Angebotsmenge eine inhärent deflationäre Anlageklasse sind.“

Mehr zum Themenbereich:



Source link

In Verbindung stehende Artikel

- Werbung -spot_img

Neueste Artikel